Veranstaltung

"Motorrad Action Team": Pioniergeist seit 30 Jahren

2021 ist für einen der weltweit größten Anbieter für Motorrad-Events ein besonderes Jahr. Denn das 'Motorrad Action Team' wurde 1991 gegründet und feiert demnach seinen 30. Geburtstag.

mid Groß-Gerau - Mehr als 100.000 Biker haben an Veranstaltungen des "Motorrad Action Teams" von der Motor Presse Stuttgart teilgenommen. DVR


2021 ist für einen der weltweit größten Anbieter für Motorrad-Events ein besonderes Jahr. Denn das "Motorrad Action Team" wurde 1991 gegründet und feiert demnach seinen 30. Geburtstag.

Mehr als 100.000 Motorradfahrer haben seither an den Veranstaltungen der Eventspezialisten von der Motor Presse Stuttgart teilgenommen. Waren es im Premierenjahr noch rund 40 Termine mit Lehrgängen, Trainings, Touren und Reisen (On- wie Offroad), Skicamps, Rennen, Treffen und Partys, hat sich die Zahl an Veranstaltungen nur für den Motorradbereich bis heute verfünffacht. 2021 bietet das Team insgesamt 200 Termine an.

Um die Betreuung der Teilnehmer kümmern sich das ganze Jahr über rund 100 Reiseleiter und Instruktoren. Doch die Corona-Pandemie hat das Veranstaltungsgeschäft zu einer großen Herausforderung gemacht. Aber schon 2020 konnte das Team, unterstützt durch umfangreiche Hygienekonzepte, viele Veranstaltungen umsetzen.

Gerade in schwierigen Zeiten bewährt sich eine Tugend, die das "Motorrad Action Team" seit seiner Gründung antreibt: Pioniergeist. So wurde für 2021 mit dem "ADAC Safety Ride" ein neues Veranstaltungsformat entwickelt. Es startet mit einem Fahrsicherheitstraining unter der Leitung eines ausgebildeten und erfahrenen ADAC-Trainers und wird mit einer dreitägigen Tour unter professioneller Reiseleitung fortgesetzt.

auch in VERKEHR

  • Batterie-Probleme nehmen zu

    Batterie-Probleme nehmen zu

    Die gute Nachricht zuerst: Es gibt weniger Pannen. Wermutstropfen: Die Probleme mit Batterien nehmen zu. Dies geht

  • Bußgeldkatalog spaltet Autofahrer

    Bußgeldkatalog spaltet Autofahrer

    Es wurde viel diskutiert und verhandelt, doch letztlich haben sich Bund und Länder auf einen neuen Bußgeldkatalog

Anzeige

Videos