Verkehrssicherheit

Handzeichen für mehr Sicherheit

Bei Motorradfahrern gibt es Regeln für die Kommunikation, die sich eingebürgert haben und die oft nonverbal sind. Handzeichen können zum Beispiel auf Hindernisse aufmerksam machen oder Richtungswechsel ankündigen. Beim Fahren in einer Gruppe können die Zeichen sehr hilfreich sein.

Handzeichen für mehr Sicherheit
mid Groß-Gerau - Handzeichen können im Straßenverkehr hilfreich sein. Peugeot Motorcycles


Bei Motorradfahrern gibt es Regeln für die Kommunikation, die sich eingebürgert haben und die oft nonverbal sind. Handzeichen können zum Beispiel auf Hindernisse aufmerksam machen oder Richtungswechsel ankündigen. Beim Fahren in einer Gruppe können die Zeichen sehr hilfreich sein.

"Einheitliche Regeln für Handzeichen sind nicht festgelegt, aber im Laufe der Zeit haben sich in der Zweiradszene einige Gesten etabliert. Deshalb empfehlen wir Gruppen, sich vor Fahrtantritt auf bestimmte Gesten zu einigen", sagte Jan Breckwoldt, Geschäftsführer von Peugeot Motocycles: "Das sorgt für mehr Klarheit in der Kommunikation, einen reibungslosen Ablauf während der Fahrt und vor allem für die Sicherheit der Gruppe."

Gerade bei Gruppenfahrten auf dem Roller ist die Aufmerksamkeit des Einzelnen wichtig: Den Roller vorne im Auge behalten, den Abstand zum Roller hinten wahren und immer konform mit der Gruppe fahren. Hier hilft es, wenn ein Gruppenmitglied die anderen mittels Handzeichen warnt oder informiert. Befindet sich zum Beispiel ein Hindernis auf der Fahrbahn oder die Gruppe fährt auf ein Schlagloch zu, wird der linke Arm mit dem Zeigefinger ausgestreckt und auf die gefährliche Stelle gedeutet.

Soll die Gruppe möglichst schnell und kontrolliert anhalten, wird der linke Arm im rechten Winkel angehoben, die geöffnete Hand zeigt mit dem Handrücken zu den nachfolgenden Rollern in der Gruppe. Diese Geste signalisiert: Tempo drosseln und gegebenenfalls den Roller zum Stehen bringen. Wenn der Halt frühzeitig kommuniziert wird, können so Auffahrunfälle reduziert werden.

Auch Änderungen der Geschwindigkeit können durch Handzeichen kommuniziert werden. Soll das Tempo gedrosselt werden, wird der linke Arm im 45 Grad Winkel angehoben, dabei ist die Handfläche zum Boden hin geöffnet und der Unterarm wird auf und ab bewegt. Soll beschleunigt werden, wird der linke Arm zur Seite ausgestreckt. Der Unterarm sowie Zeigefinger werden im 90 Grad Winkel zum Himmel gerichtet und der gesamte Arm wird erneut auf und ab bewegt.

Beim Fahren in der Gruppe empfiehlt es sich, Fahrtrichtungswechsel frühzeitig anzukündigen. So können sich nachfolgende Roller darauf einstellen und dem vorausfahrenden Fahrzeug problemlos folgen. Soll die Fahrtrichtung gewechselt werden, setzt das vorausfahrende Fahrzeug frühzeitig den Blinker und zeigt den anstehenden Richtungswechsel an. So können sich die nachfolgenden Fahrerinnen und Fahrer rechtzeitig und sicher auf den Richtungswechsel vorbereiten.

auch in VERKEHR

Anzeige

Videos