Reise

Extrem-Abenteurer Nick Sanders testet Yamaha eBike

Ende September stellte Yamaha seine erste eigene eBike-Range vor, die 2023 auf den europäischen Markt kommt. Als der britische Extrem-Abenteurer Nick Sanders von dieser Innovation erfährt, bietet er an, eines der neuen Modelle auf einer 6.000 Kilometer langen Europatour zu testen.

Extrem-Abenteurer Nick Sanders testet Yamaha eBike
mid Groß-Gerau - Yamaha stellt seine erste eigene eBike-Range vor. Als der britische Extrem-Abenteurer Nick Sanders von dieser Innovation erfährt, bietet er an, eines der neuen Modelle auf einer 6.000 Kilometer langen Europatour zu testen. Yamaha


Ende September stellte Yamaha seine erste eigene eBike-Range vor, die 2023 auf den europäischen Markt kommt. Als der britische Extrem-Abenteurer Nick Sanders von dieser Innovation erfährt, bietet er an, eines der neuen Modelle auf einer 6.000 Kilometer langen Europatour zu testen. Weil die anspruchsvolle Route vom Nordkap nach Tarifa durch verschiedene Klima- und Landschaftszonen führt, fällt seine Wahl auf das Wabash RT.

Dieses Gravel eBike vereint die Agilität eines Rennrads mit dem Grip-Niveau eines Mountainbikes, so der Hersteller. Los geht es Anfang Oktober am nördlichsten Punkt Norwegens. Bereits auf den ersten Tour-Stationen warten einige knifflige Herausforderungen auf Nick Sanders und seinen zweirädrigen Reisebegleiter - wie steile Anstiege in den norwegischen Gebirgen oder schwierige Waldstrecken im Herzen Schwedens. Dazu kommen Schlechtwetterphasen mit Kälte, Sturm und Regen.

Trotz dieser widrigen Bedingungen meistert das Wabash RT alle Aufgaben mit Bravour. Zur vollen Zufriedenheit seines Fahrers, der ein erstes positives Resümee zieht: "Das Bike lässt sich leicht handeln und die Zusatzpower durch den automatischen Unterstützungsmodus sorgt bei Bergauffahrten oder Gegenwind für eine enorme Kraftersparnis."

Weil die zweimonatige Extrem-Probefahrt mitten durchs Rheinland führt, plant Nick
Sanders natürlich auch einen kurzen Abstecher zum Yamaha Headquarter in Neuss ein. Hier wird der prominente eBike-Tester gebührend empfangen. Auf die Frage hin, ob das Wabash RT bislang seine Erwartungen erfüllt, antwortet er: "Das Bike überzeugt auf ganzer Linie - angefangen beim Design über die Technik bis hin zum Komfort. Und dank der erstklassigen Reichweite muss man bei rund 160 Kilometern Fahrstrecke pro Tag nur einmal den Akku wechseln, der übrigens ganz bequem ins leichte 20-Kilo-Reisegepäck passt. Ein rundum gelungenes Setup!"

Neben dem flexibel einsetzbaren Gravel eBike "Wabash RT" umfasst das neue Yamaha eBike-Lineup zwei weitere Top-Modelle: Für alle Stadtfahrer, die sich einen stylischen Alltagsbegleiter mit erstklassigem Komfort und sportlichem Drive wünschen, ist das Urban eBike "CrossCore RC" die perfekte Wahl. Und wer auf der Suche nach einem kompromisslosen Gipfelstürmer ist, wird vom Mountain eBike "Moro 07" mit seinem drehmomentstarken PW-X3 Antriebssystem und federleichten Dual-Twin-Rahmen begeistert sein.

auch in NEW MOBILITY

Anzeige

Videos