Elektromobilität

Fünf auf einen Streich - Fastned baut Schnellladeinfrastruktur aus

Das niederländische Unternehmen Fastned entwickelt seit 2012 europaweit eine Schnellladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge und betreibt 172 Schnellladestationen in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien, Belgien und der Schweiz.

Fünf auf einen Streich - Fastned baut Schnellladeinfrastruktur aus
mid Groß-Gerau - Fastned eröffnet gleich fünf neue Schnellladestationen in Thüringen, Bayern und Hessen. Fastned


Ist man mit einem Elektroauto unterwegs, können Reisen über lange Strecken zur zermürbenden Geduldsprobe werden. Die Lösung ist ein dichtes Netz von Schnellladestationen. Das niederländische Unternehmen Fastned entwickelt seit 2012 europaweit eine Schnellladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge und betreibt 172 Schnellladestationen in den Niederlanden, Deutschland, Großbritannien, Belgien und der Schweiz.

In nur 15 Minuten lassen sich Elektrofahrzeuge für eine Reichweite von bis zu 300 km aufladen. Ab sofort ergänzen Standorte in Michelstadt, Hermsdorf, Markt Kinding, Bensheim und Eching das deutsche Schnellladenetz um fünf Stationen mit insgesamt 22 Ladepunkten. Bundesweit wächst die Zahl der Standorte nun auf 29, an denen Fahrer von E-Autos ihre PKW je nach Standort mit bis zu 300 kW Strom zapfen können.

"Indem wir zeitgleich fünf neue Standorte eröffnen, kommen wir unserem Ziel, europaweit 1.000 Schnellladestationen bereitzustellen, mit großen Schritten näher - die nächsten Stationen werden schon in den kommenden Monaten folgen. Dabei ist uns wichtig, dass wir unser Modell vom Schnellladen der Zukunft mit skalierbaren und attraktiven Schnellladestationen an Autobahnen, Bundesstraßen und im innerstädtischen Raum konsequent verfolgen, betont Michiel Langezaal, CEO von Fastned.

auch in NEW MOBILITY

Anzeige

Videos