Elektronik

Polestar hält Kunden auf neustem Stand

Updates der Elektronik kommen heutzutage kabellos zum Kunden - über die Luft. 'Over The Air' (OTA) lautet die in Branchenkreisen verwendete Bezeichnung. Beispiel: Polestars OTA-Updates sollen dafür sorgen, dass sich die elektrische Fließheck-Limousine 'Polestar 2' immer wie ein Neuwagen anfühlt.

Polestar hält Kunden auf neustem Stand
mid Groß-Gerau - Polestars OTA-Updates sollen dafür sorgen, dass sich die elektrische Fließheck-Limousine "Polestar 2" immer wie ein Neuwagen anfühlt. Polestar


Updates der Elektronik kommen heutzutage kabellos zum Kunden - über die Luft. "Over The Air" (OTA) lautet die in Branchenkreisen verwendete Bezeichnung. Beispiel: Polestars OTA-Updates sollen dafür sorgen, dass sich die elektrische Fließheck-Limousine "Polestar 2" immer wie ein Neuwagen anfühlt.

Das neueste große Updatepaket soll nun schrittweise in allen Märkten ausgerollt werden und die Weiterentwicklung mehrerer wesentlicher Funktionen zur Verbesserung des Fahr- und Benutzererlebnisses beinhalten.

"Da der Polestar 2 digital vernetzt ist, können wir kontinuierlich neue Features entwickeln und bestehende Eigenschaften verbessern, indem wir regelmäßig Updates an unsere Kunden senden", kommentiert Polestar CEO Thomas Ingenlath.

Seit dem vergangenen Update Ende 2020 habe man mehrere Software- und Funktionsupdates veröffentlicht, die die Reichweite, Effizienz, Konnektivität und das Fahrerlebnis verbessert hätten. "Das neueste Paket enthält einige der beliebtesten Wunschfeatures unserer Kunden."

So umfasst das neue P1.7 Update eine "Range Assistant" App, die Autofahrern - vor allem jenen, die gerade erst in die Welt der Elektrofahrzeuge eintauchen - helfen soll, ihre Effizienz und Reichweite zu verbessern. Die App verfügt außerdem über einen neuen Eco-Klima-Modus, der die Effizienz des Fahrzeugs vergrößert, indem der Fahrer die Beanspruchung der Batterie durch die Klimaanlage je nach Bedarf reduzieren kann.

auch in NEW MOBILITY

Anzeige

Videos