Neuwagenpreise nähern sich der 25 000 Euro-Marke

2010-12-14 Neue Autos werden wieder teurer und nähern sich dem Niveau des Vor-Abwrackjahres 2008. In den ersten neun Monaten des Jahres 2010 haben die deutschen Neuwagenkäufer im Schnitt 24 752 Euro für ihr neues Gefährt ausgegeben. Diesen Wert hat das Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen anhand der Neuzulassungen sowie der Fahrzeug-Listenpreise ohne Extras und Rabatte errechnet. Bis zum Ende des Jahres wird der Wert voraussichtlich noch etwas nach oben klettern, da Anfang 2010 noch viele Abwrack-Nachläufer und somit günstige Autos zugelassen wurden. Im kommenden Jahr könnte erstmals die 25 000 Euro-Marke durchbrochen werden.

Dank der Umweltprämie, die den Kauf von kleinen und preiswerten Autos gefördert hatte, wurde der kontinuierliche Anstieg der Neuwagenpreise zum ersten Mal seit 30 Jahren gestoppt und sank von 24 853 Euro auf 21 775 Euro. Im Jahr 2000 kostete ein Auto noch 21 674 Euro, allerdings war damals auch die Mehrwertsteuer noch geringer. 1980 bezahlten die Deutschen im Schnitt 8 420 Euro für ein neues Automobil.

Am tiefsten greifen die Deutschen für einen Mercedes-Benz in die Tasche. Mit dem aktuellen Durchschnittswert von 38 533 Euro pro Auto haben die Schwaben den bayerischen Erzrivalen BMW (37 865 Euro) erstmals seit Jahren überholt. Für einen Audi legten die Autokäufer in den ersten neun Monaten des Jahres im Schnitt 36 655 Euro auf den Tisch des Händlers. Bei den Volumenherstellern liegt VW mit einem Durchschnittspreis von 22 609 Euro vor den Wettbewerbern, gefolgt von Ford (20 051 Euro), Skoda (18 404 Euro) und Opel (18 363 Euro). mid/sta

Diese Nachricht wurde in der Rubrik Wirtschaft von MOTOR-TRAFFIC.de mit den Schlagworten - Neuwagenpreise, nähern, sich, der, 25, 000, Euro-Marke - am 2010-12-14 veröffentlicht.

<< Zurück

Weitere Meldungen zum Thema

Suche in Motor-Traffic.de
Werbung

Weitere Meldungen

Volkswagen startet Polo-Kampagne

Unter dem Motto ,Beruhigend sicher. Beruhigend innovativ.' startet Volkswagen die internationale Werbekampagne zum neuen Polo, der am 25. April 2014 ... mehr

Profi-Lkw-Navigation als App auch für Privatkunden

Ab heute kann man die Androidversion des PTV-Navigators über den Google Play Store erwerben. Damit ist die bewährte Lkw-Navigationslösung für ... mehr

Gaudefroy Vorsitzender des Vorstands bei Renault Deutschland

Olivier Gaudefroy (50) übernimmt am kommenden Freitag (18. April 2014) den Vorsitz des Vorstands der Renault Deutschland AG. Damit folgt Gaudefroy ... mehr

Peugeot tritt mit 2008 DKR bei der Rallye Dakar an

Muskulös, rassig und animalisch: Der neue Peugeot 2008 DKR erinnert mit seinem aggressiven Design an einen jagdbereiten Löwen. Am Steuer dieses ... mehr

Winterkorn: Eine Meisterleistung

Volkswagen bringt in diesen Tagen einen neuen Polo auf die Straßen. Man ist stolz auf diesen Wurf. Darum ließ es sich Konzernchef Martin Winterkorn ... mehr

Wolfgang Dürheimer wird Chef bei Bentley

Wolfgang Dürheimer (55) , Generalbevollmächtigter Motorsport des Volkswagen Konzerns, wird mit Wirkung zum 1. Juni 2014 Chairman and Chief Executive ... mehr

Was macht der Hai im Opel Adam?

Vorsicht: Im wilden Opel Adam sind ebenso wilde, kleine Haie an Bord. Aber keine Angst: Sie beißen nicht, stattdessen verstecken sie sich fast ... mehr

GM-Spitzenmanager gefeuert?

Melissa Howell, Personalchefin beim US-Autogiganten General Motors (GM) und Selim Bingof, der GM- Kommunikationschef, haben das Unternehmen ... mehr