Neuwagenpreise nähern sich der 25 000 Euro-Marke

2010-12-14 Neue Autos werden wieder teurer und nähern sich dem Niveau des Vor-Abwrackjahres 2008. In den ersten neun Monaten des Jahres 2010 haben die deutschen Neuwagenkäufer im Schnitt 24 752 Euro für ihr neues Gefährt ausgegeben. Diesen Wert hat das Center Automotive Research (CAR) der Universität Duisburg-Essen anhand der Neuzulassungen sowie der Fahrzeug-Listenpreise ohne Extras und Rabatte errechnet. Bis zum Ende des Jahres wird der Wert voraussichtlich noch etwas nach oben klettern, da Anfang 2010 noch viele Abwrack-Nachläufer und somit günstige Autos zugelassen wurden. Im kommenden Jahr könnte erstmals die 25 000 Euro-Marke durchbrochen werden.

Dank der Umweltprämie, die den Kauf von kleinen und preiswerten Autos gefördert hatte, wurde der kontinuierliche Anstieg der Neuwagenpreise zum ersten Mal seit 30 Jahren gestoppt und sank von 24 853 Euro auf 21 775 Euro. Im Jahr 2000 kostete ein Auto noch 21 674 Euro, allerdings war damals auch die Mehrwertsteuer noch geringer. 1980 bezahlten die Deutschen im Schnitt 8 420 Euro für ein neues Automobil.

Am tiefsten greifen die Deutschen für einen Mercedes-Benz in die Tasche. Mit dem aktuellen Durchschnittswert von 38 533 Euro pro Auto haben die Schwaben den bayerischen Erzrivalen BMW (37 865 Euro) erstmals seit Jahren überholt. Für einen Audi legten die Autokäufer in den ersten neun Monaten des Jahres im Schnitt 36 655 Euro auf den Tisch des Händlers. Bei den Volumenherstellern liegt VW mit einem Durchschnittspreis von 22 609 Euro vor den Wettbewerbern, gefolgt von Ford (20 051 Euro), Skoda (18 404 Euro) und Opel (18 363 Euro). mid/sta

Diese Nachricht wurde in der Rubrik Wirtschaft von MOTOR-TRAFFIC.de mit den Schlagworten - Neuwagenpreise, nähern, sich, der, 25, 000, Euro-Marke - am 2010-12-14 veröffentlicht.

<< Zurück

Weitere Meldungen zum Thema

Suche in Motor-Traffic.de
Werbung

Weitere Meldungen

Daimler mit Bestwerten unterwegs

Daimler hat das dritte Quartal 2014 mit einem kräftigen Ergebniszuwachs sowie Bestwerten bei Absatz und Umsatz abegschlossen. Mit 637 400 Pkw und ... mehr

Neuer ADAC-Präsident wird im Dezember gewählt

Der ADAC wird am 6. Dezember 2014 findet im Rahmen seiner außerordentlichen den Vorstand wählen. Vizepräsident Dr. August Markl stellt sich den 192 ... mehr

Solaris liefert weitere Interurbino nach Italien

Der polnische Bushersteller Solaris liefert weitere 20 Interurbino nach Italien. Abnehmer von 15 Stück ist der städtische Linienbetreiber ATAP in ... mehr

IFA Rotorion eröffnet Werk in Shanghai

Der deutsche Automobilzulieferer IFA Rotorion hat ein Werk in Shanghai eröffnet. Es wird zunächst Gelenkwellen für Daimler und General Motors ... mehr

VW-Mitarbeiter senken Kosten in der Antriebsgelenkwellenmontage

Die Volkswagen-Mitarbeiter Klaus-Dieter Müller und Michael Rusch haben mit einer Idee die Produktion von Antriebsgelenkwellen beschleunigt. Durch ... mehr

BASt untersucht Einstellung zur Elektromobilität

Immer mehr Elektrofahrzeuge kommen auf den Markt. Anfang des Jahres 2014 waren rund 12 000 Elektrofahrzeuge auf deutschen Straßen unterwegs. Im ... mehr

Mercedes-Benz bietet geprüfte Gebrauchträder

Mercedes-Benz bietet jetzt auch geprüfte junge Gebrauchträder an. Erhältlich sind die Winter-Kompletträder für fast alle Mercedes-Benz Pkw Baureihen ... mehr

Skoda Citigo ASG jetzt auch als Greentec

Skoda bietet nun auch den Citigo mit dem automatisierten Fünf-Gang-Schaltgetriebe (ASG) als verbrauchsoptimierte Greentec-Version mit ... mehr