Fahrradhelm Lumos Matrix - Helmlicht, das spricht

Die StVZO verbietet den Anbau von Blinkern an Fahrrädern. Wer dennoch diese und andere Signalfunktionen am Fahrrad einsetzen möchte, kann sie legal auf seine Kleidung übertragen.

2Fahrradhelm Lumos Matrix - Helmlicht, das spricht
Der Lumos Matrix sorgt mit seinem Vorder- und Rücklicht für mehr Sicherheit Foto: Lumos

Der Fahrradhelm Matrix der Firma Lumos bietet Radfahrern eine interessante Möglichkeit, Bremslicht, Blinker und weitere Signalfunktion legal im Straßenverkehr zu nutzen. Der modern gestaltete Kopfschutz zeichnet sich durch eine große Anzahl LEDs aus. Nach vorne strahlen 22 weiße, nach hinten 77 in ihrer Farbe variable RGB-Lichtpunkte. Während die Frontleuchten für bessere Sicht und Sichtbarkeit sorgen, erlaubt das Matrix-Licht mit seien 7x11 Punkten am Hinterkopf zusätzlich grafische Darstellungen. Als Grundfunktionen wird das Rücklicht mit Hilfe eines integrierten Bewegungssensors automatisch heller, sobald man bremst. Außerdem lässt sich über einen drahtlos mit dem Helm verbundenen Schalter am Lenker eine Blinkerfunktion aktivieren. Alternativ können Apple-Watch-Träger diese auch über Handgesten steuern.

Wer auf einem Smartphone die Lumos-App installiert, kann das Design des Matrix-Lichts am Hinterkopf variabel und nach eigenen Vorstellungen gestalten und auch steuern. Das Licht ist sowohl in seiner Dynamik als auch in den Farben flexibel. Neben Symbolen ist Laufschrift darstellbar.

Der Matrix-Helm ist mit einem Akku ausgestattet, der die Leuchten bis zu 10 Stunden lang mit Strom versorgt. Aufgeladen wird per USB. Der offizielle Herstellerpreis für den Multimedia-Kopfschutz liegt bei rund 250 Euro, im Online-Handel finden sich auch günstigere Angebote.

auch in FAHRRAD

Anzeige

Videos