Plug-in-Hybrid

Ford sorgt für Durchblick

Wenn im Auto die Frontscheibe beschlägt, liegt das an kondensierter Luftfeuchtigkeit. Vor allem bei niedrigeren Außentemperaturen im Herbst und Winter kann dann der Durchblick fehlen. Ein neues Sensorsystem von Ford sorgt ab sofort für Abhilfe und ersetzt das Wischen oder das Warten, bis das Gebläse und die Klimaanlage für freie Sicht sorgen.

Ford sorgt für Durchblick
mid Groß-Gerau - Im Ford Kuga ist das Anti-Beschlag-System bereits verbaut. Ford


Wenn im Auto die Frontscheibe beschlägt, liegt das an kondensierter Luftfeuchtigkeit. Vor allem bei niedrigeren Außentemperaturen im Herbst und Winter kann dann der Durchblick fehlen. Ein neues Sensorsystem von Ford sorgt ab sofort für Abhilfe und ersetzt das Wischen oder das Warten, bis das Gebläse und die Klimaanlage für freie Sicht sorgen.

Das fünf mal drei Zentimeter kleine System befindet sich innen direkt auf der Windschutzscheibe in der Nähe des Rückspiegels. Wie eine Art Wetterstation misst es die Luftfeuchtigkeit im Cockpit und erfasst auch Veränderungen der Frontscheiben-Temperatur.

Bei Bedarf aktiviert das System automatisch die Klimaanlage und wählt auch die erforderliche Luftstromeinstellung aus, um ein Beschlagen der Windschutzscheibe von innen bereits im Ansatz zu verhindern. Die neueste Version, die bereits bei den SUVs Ford Kuga und Ford Explorer Plug-in-Hybrid eingeführt wurde, trägt auch dazu bei, die Kraftstoff-Effizienz zu verbessern und die CO2-Emissionen zu senken, indem der Einsatz des Klima-Kompressors optimiert wird.

"Die Windschutzscheibe von Beschlag zu befreien bedeutet üblicherweise Aufwand und kann mitunter einige Minuten in Anspruch nehmen. Unser Sensorsystem lässt das Problem erst gar nicht entstehen - das spart Zeit und der Fahrer muss weder die Klimaanlage noch die Lüftung bedienen", sagte Ingo Krolewski, Supervisor, Climate Controls and Attributes, Ford of Europe.

auch in NEW MOBILITY

Anzeige

Videos