Absatz 2020

PSA kommt auf 2,5 Millionen Fahrzeuge

PSA kommt auf 2,5 Millionen Fahrzeuge
Groupe PSA. Foto: Groupe PSA

Der PSA-Konzern mit den Marken Peugeot, Citroën, DS und Opel/Vauxhall hat im vergangenen Jahr weltweit 2,5 Millionen Fahrzeuge verkauft. Das sind 28 Prozent weniger als 2019 und mehr als der globale Rückgang von circa 20 Prozent. Vor allem Opel traf es hart. Die Verkäufe der Rüsselsheimer und der britischen Schwestermarke Vauxhall lagen im vergangen Jahr bei rund 630.000 Autos. Das sind über ein Drittel (35 Prozent) weniger als im Vorjahr.

PSA schließt sich in Kürze mit Fiat Chrysler zum dann viertgrößten Autokonzern Stellantis zusammen. (ampnet/jri)

auch in WIRTSCHAFT

  • Benzin und Diesel etwas teurer

    Benzin und Diesel etwas teurer

    Die Kraftstoffpreise in Deutschland sind im Vergleich zur vergangenen Woche leicht gestiegen. Der Preis für einen Liter

  • Seat floppt, Cupra toppt

    Seat floppt, Cupra toppt

    Das Coronajahr 2020 hat Seat schwer erwischt. Die Lieferzahlen gingen weltweit um 25,6 Prozent zurück. Nach dem

Anzeige

Videos