Porsche kommt recht gut durch die Corona-Krise

3Porsche kommt recht gut durch die Corona-Krise
Porsche-Baureihen 2020: Panamera, 911, 718 Taycan, Macan und Cayenne. Foto: Auto-Medienportal.Net/Porsche

Porsche ist bislang recht gut durch die Corona-Krise gekommen. Der Stuttgarter Sportwagenhersteller lieferte im vergangenen Jahr weltweit 272.162 Fahrzeuge aus. Das sind lediglich drei Prozent weniger als im Rekordjahr 2019. Am stärksten nachgefragt war der Cayenne mit 92.860 Einheiten (plus ein Prozent). Der Porsche 911 kam auf 34.328 Auslieferungen, und von den 718er-Modellen wurden 21.784 Stück verkauft. Auf die Elektro-Sportlimousine Taycan entfielen 20.015 Einheiten.

Rund ein Drittel aller verkauften Fahrzeuge wurden in China abgesetzt, wo das Unternehmen ein Wachstum von drei Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnete. Insgesamt wurden in der Region Asien-Pazifik, Afrika und Nahost 121.641 Porsche-Modelle (+4,0 %) abgesetzt. Auf Europa entfielen weitere 80.892 Fahrzeuge, in Amerika waren es 69.629 Stück. (ampnet/jri)

auch in WIRTSCHAFT

Anzeige

Videos