Yamaha Tracer 9

Aus der Yamaha 900 Tracer wird die Tracer 9

16Aus der Yamaha 900 Tracer wird die Tracer 9
Yamaha Tracer 9. Foto: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

Im Rahmen der Euro-5-Umstellung wird bei Yamaha nach fünf Jahren aus der 900 Tracer die Tracer 9, die beide kaum noch etwas gemeinsam haben. Herzstück bleibt aber natürlich der Dreizylinder der MT-09, dessen Hubraum sich auf 890 Kubikzentimeter erhöht und der aufrechter steht. Leistung und Drehmoment steigen ebenfalls: Es sind nun 119 PS (88 kW) und 93 Newtonmeter, die zudem etwas früher anliegen (vorher 115 PS und 88 Nm). Der neue Deltabox-Rahmen, der geänderte Auspuff und die neuen Räder senken das Gewicht, die längere Aluminiumschwinge ist nun an der Innenseite montiert.

Die Tracer 9 verfügt serienmäßig über vier Fahrprogramme und eine Geschwindigkeitsregelanlage. Die Assistenzsysteme wie Traktionskontrolle, Slide Control und Vorderrad-Liftsystem sind dreistufig einstellbar. Das Bremskontrollsystem reguliert automatisch den Bremsdruck. Komplett neu präsentiert sich außerdem die Front mit neuen Scheinwerfern und einer größeren und zehnfach verstellbaren Scheibe. Die Instrumenanzeige verteilt sich auf zwei TFT-Displa
Die Yamaha Tracer 9 wird ab März erhältlich sein und 11.599 Euro kosten. Die GT ist exakt 2000 Euro teurer. (ampnet/jri)

auch in MOTORRAD

Anzeige

Videos