Audi TT RS 40 Jahre Quattro

Der TT RS bekommt eine Jubi-Edition

8Der TT RS bekommt eine Jubi-Edition
Audi TT RS 40 Jahre Quattro. Foto: Auto-Medienportal.Net/Audi

Seit nunmehr 40 Jahren steht der Allradantrieb Quattro von Audi als hauseigenes Markenzeichen. Deshalb ehrt Audi Sport den TT RS mit einer 40-Jahre-Quattro-Edition, die auf 40 Fahrzeuge limitiert ist. Die Folierung auf Motorhaube, Schultern, Dach und Heck erinnert an die Farbgebung des speziell modifizierten Audi Sport Quattro S1, mit dem Walter Röhrl im Jahr 1987 das legendäre Bergrennen am Pikes Peak in den USA gewann.

Die Fronthaube mit mittigem Luftauslass in Carbon unterstützt die Ventilation des Motorraumes. Das im Windkanal entwickelte Aerokit steigert die Fahrperformance und das Handling in schnellen Kurven und wirkt sich auf die Aerodynamik des Kompaktsportlers aus.

Es besteht an der Frontschürze aus seitlichen Flics in Schwarz glänzend und einem Frontsplitter. Die Seitenschwelleraufsätze leiten über zum markanten Heck mit feststehendem Flügel, Spoilerseitenteilen und Diffusor. Hinter den weiß lackierten 20-Zoll-Leichtmetallrädern arbeiten an der Vorderachse innenbelüftete, gelochte Stahlscheiben mit rot lackierten Bremssätteln.

Aus den Aerodynamik-Maßnahmen resultiert ein Gesamtpaket, das bei Höchstgeschwindigkeit zirka neun Kilogramm Auftrieb an der Vorderachse und zirka fünf Kilogramm Abtrieb an der Hinterachse aufweist. Bei der Entwicklung im Windkanal wurde diese Wechselwirkung explizit berücksichtigt.

Das Interieur des neuen TT RS 40 Jahre Quattro hat zahlreiche Aufwertungen erfahren. Auf Wunsch kann der Kunde die Rückbank gegen ein Strebenkreuz aus Carbon tauschen lassen - das bringt eine Gewichtsreduktion von rund 16 Kilogramm sowie Vorteile bei der Torsionssteifigkeit. Auch Fahrgeräusche werden damit "intensiver erlebbar".

An den Türverkleidungen und am RS-Sportlederlenkrad mit 12-Uhr-Markierung in Weiß kommt Alcantara in Schwarz zum Einsatz. Schwarzes Leder mit weißen Kontrastnähten ziert die Mittelarmlehne, die Türarmauflagen und die Mittelkonsole. Streifen an der alpinweißen Dekoreinlage schaffen die Verbindung zur Folierung im Exterieur.

Eine RS-Stickung findet sich auf den Fußmatten. Die RS-Sportsitze in schwarzem Feinnappaleder sind mit einer Sitzmittelbahn in schwarzem Alcantara und Wabensteppung in weiß erweitert. Eine durchnummerierte Plakette auf dem Wählhebel der S-Tronic macht jedes der 40 Exemplare zu einem Unikat.

Die Höchstgeschwindigkeit des TT RS 40 Jahre Quattro ist serienmäßig auf 280 km/h angehoben. In nur 3,7 Sekunden sprintet der Kompaktsportler aus dem Stand auf Tempo 100 km/h. Der aktuelle TT RS leistet aus einem turboaufgeladenen Fünfzylinder-Benziner 400 PS (294 kW) und bietet 480 Newtonmeter maximals Drehmoment. Der TT RS überträgt seine Kraft durch eine Sieben-Gang-S-Tronic und einen permanenten Allradantrieb mit Lamellenkupplung.

Der Verkauf des Audi TT RS 40 Jahre Quattro startet in Deutschland im Oktober 2020. Der Preis liegt aktuell bei 111.165 Euro. (ampnet/deg)

auch in AUTOMOBIL

Anzeige

Videos