Die ersten beiden Volvo 7900 EA in Deutschland

Die ersten beiden Volvo 7900 EA in Deutschland
Die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) setzt als erster ÖPNV-Kunde in Deutschland den vollelektrischen Gelenkbus Volvo 7900 EA ein. Die beiden Fahrzeuge verkehren auf einer Schnellbuslinie. Foto: Auto-Medienportal.Net/Volvo Buses

Die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) setzt künftig zwei vollelektrische Gelenkbusse von Volvo ein. Die beiden 18,5 Meter langen 7900 EA sind die ersten Elektro-Gelenkbusse der Marke, die in Deutschland in Betrieb genommen worden sind. Der Volvo 7900 EA besitzt einen Doppelmotor mit einer Leistung von 540 PS (397 kW), der im Heck nach links versetzt angeordnet und mit einem Zwei-Gang-Getriebe verbunden ist. Die Beförderungskapazitärt liegt bei bis zu 150 Personen. An der mittleren Einstiegstür erleichtert eine ausklappbare Rampe den Einstieg für Rollstuhlfahrer, Senioren oder Eltern mit Kinderwagen.

Die beiden Busse verkehren auf der Schnellbuslinie X1. Sie verbindet im Fünf-Minuten-Takt Stadtteil Bad Cannstatt in weniger als
15 Minuten mit den fünf wichtigsten Haltepunkten der Stuttgarter Innenstadt und dem Hauptbahnhof. Auf der Linie X1 sind neben den neuen Elektro-Gelenkbussen auch zwei Hybridbusse von Volvo auf einer eigenen Busspur im Richtungswechsel-Betrieb unterwegs. Zudem werden die Busse auch an Ampeln gegenüber dem Individualverkehr bevorzugt. Alle Fahrzeuge sind mit offenem WLAN und USB-Ladebuchsen ausgestattet. (ampnet/jri)

auch in NUTZFAHRZEUGE

Anzeige

Videos