Auto

Die Insignia-Produktion läuft

Der modellgepflegte Opel Insignia rollt ab sofort in Rüsselsheim vom Band. Er ist laut des Herstellers 'moderner, dynamischer und effizienter denn je' und als Limousine Grand Sport, Kombi Sports Tourer und in der Sportversion GSi zu haben.

Die Insignia-Produktion läuft
mid Groß-Gerau - Der erste neue Insignia mit Opel-Chef Michael Lohscheller (r.) und dem Rüsselsheimer Oberbürgermeister Udo Bausch. Opel


Der modellgepflegte Opel Insignia rollt ab sofort in Rüsselsheim vom Band. Er ist laut des Herstellers "moderner, dynamischer und effizienter denn je" und als Limousine Grand Sport, Kombi Sports Tourer und in der Sportversion GSi zu haben. Beim Start war neben Opel-Chef Michael Lohscheller auch der Rüsselsheimer Oberbürgermeister Udo Bausch dabei.

"Mit dem neuen Insignia und den zukünftigen Modellen, die wir nach Rüsselsheim bringen werden, hat das Werk eine gute Zukunft als Standort für die Fertigung von hochmodernen Fahrzeugen vor sich - ob mit sparsamen Verbrennungsmotoren oder elektrifiziertem Antrieb", so Lohscheller. Er spielte dabei auf die Tatsache an, dass neben dem Insignia ab 2021 auch der neue Astra sowie ein Modell der Schwestermarke DS in Rüsselsheim produziert werden sollen.

"Für die weitere Zukunft wird das Gelingen der Transformation hin zur Elektromobilität entscheidend sein. Bei diesem Wandel möchten wir das Unternehmen gerne weiter mit aller Kraft begleiten", sagte OB Bausch.

auch in WIRTSCHAFT

Anzeige

Videos