Opel

Rüsselsheim setzt auf Symmetrie

Rüsselsheim setzt auf Symmetrie
Opel-Mokka-Schriftzug. Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel geht mit dem Mokka neue Wege bei der Beschriftung seiner Modelle. So ist der Mokka der erste Opel, der seinen Namenszug zentral auf der Heckklappe unterhalb des Blitzes trägt. Auf Ausstattungslinien oder Hubraumkürzel verzichten die Rüsselsheimer. Auf dem SUV steht nur ,,Mokka" - oder ,,Mokka" mit dem kleinen ,,e" im Falle der rein batterie-elektrischen Variante. Die nächste Opel Mokka-Generation ist eine komplette Neukonstruktion und wird ab Anfang 2021 an die ersten Kunden ausgeliefert. (ampnet/deg)

auch in AUTOMOBIL

Anzeige

Videos