Mini-E-Bike - Pusten statt falten

Elektrische Klapp-Räder und -Scooter bleiben meist sperrig und schwer. Japanische Wissenschaftler haben nun eine neuartige Lösung für dieses Problem gefunden. 

Mini-E-Bike  - Pusten statt falten
Das Aufblas-Bike soll einen erwachsenen Menschen trage Foto: Screenshot/The University of Tokyo

SP-X/Tokio. Mit aufblasbaren E-Bikes wollen japanische Wissenschaftler nun mehrere Mobilitätsprobleme auf einmal lösen. Das nun an der Universität von Tokio vorgestellte Mini-ElektroscooterPoimo besteht aus einer aufblasbaren Gummihülle und einem kleinen Skateboard-Fahrgestell mit vier Rädern und E-Motor. Bei Nichtgebrauch passt das Fahrzeug in einen Rucksack, aufgepumpt trägt es einen erwachsenen Menschen. Gegenüber konventionellen Klapp-Rollern soll der Gummi-Scooter leichter, kleiner und günstiger in der Herstellung sein. Außerdem geht von ihm bei einem Unfall weniger Gefahr aus, da er quasi ausschließlich aus einer Knautschzone besteht. Aktuell ist der Poimo lediglich ein Konzept, eine Fertigung ist nicht konkret geplant. 

auch in FAHRRAD

Anzeige

Videos