Autofahren

Corona und das Verkehrsaufkommen

Ein Park-Barometer als Abbild der Corona-Folgen: Die jüngste Grafik der Park Now-Gruppe zeigt deutlich die Veränderung bei den Parkvorgängen in sieben europäischen Ländern, und zwar im Vergleich zum Durchschnitt der Kalenderwochen zwei bis zehn: erst kompletter Shutdown, dann allmähliche Lockerung mit teilweise kräftigem Anstieg.

Corona und das Verkehrsaufkommen
mid Groß-Gerau - Das Park-Barometer zeigt die Zahl der abgerechneten Parkvorgänge während des Corona-Shutdowns und dessen allmählichen Lockerung. Park Now


Ein Park-Barometer als Abbild der Corona-Folgen: Die jüngste Grafik der Park Now-Gruppe zeigt deutlich die Veränderung bei den Parkvorgängen in sieben europäischen Ländern, und zwar im Vergleich zum Durchschnitt der Kalenderwochen zwei bis zehn: erst kompletter Shutdown, dann allmähliche Lockerung mit teilweise kräftigem Anstieg. Insgesamt ist das ein direktes Abbild des Verkehrsaufkommens.

Ein interessanter Aspekt dabei: In Zeiten von Social Distancing ist digitale, kontaktlose Bezahlung hilfreicher denn je. Doch bisher waren gerade die deutschen Autofahrer davon wenig angetan. Marko Hrankovic, Geschäftsführer von Park Now in Deutschland und Österreich: "Die Corona-Pandemie scheint dies nun ein Stück weit zu ändern." Bezahl-Apps seien für Autofahrer die sicherste Option, weil durch sie Infektionsrisiken verringert werden könnten.

auch in VERKEHR

Anzeige

Videos