Plug-in-Hybrid

In der Stadt automatisch sauber

Ein Hybrid-Fahrzeug kann ja wahlweise rein elektrisch fahren. Mit dem neuen digitalen Service BMW eDrive Zone soll ein selbstständiger Wechsel in den rein elektrischen Betriebsmodus bei der Einfahrt in bestimmte Stadtgebiete - vor allem in Umweltzonen - erfolgen.

In der Stadt automatisch sauber
mid Groß-Gerau - Über GPS erkennt das Fahrzeug automatisch besondere Stadtgebiete wie vor allem Umweltzonen. BMW


Ein Hybrid-Fahrzeug kann ja wahlweise rein elektrisch fahren. Mit dem neuen digitalen Service BMW eDrive Zone soll ein selbstständiger Wechsel in den rein elektrischen Betriebsmodus bei der Einfahrt in bestimmte Stadtgebiete - vor allem in Umweltzonen - erfolgen. Laut Hersteller ist diese Funktion weltweit einzigartig. Sie soll jetzt in diversen BMW Plug-in-Hybrid-Modellen zur Verfügung stehen. BMW bietet Plug-in-Hybrid-Modelle mittlerweile in allen relevanten Fahrzeugsegmenten an.

Außerdem wollen die Münchner im weiteren Verlauf des Jahres das Loyalitätsprogramms "BMW Points" einführen. Fahrern von BMW Plug-in-Hybrid-Modellen winkt dann über ein Punktesystem mittels verschiedener Prämien eine Belohnung. Dabei zählt jeder elektrisch gefahrene Kilometer, wobei innerhalb einer eDrive Zone sogar doppelt Punkte gesammelt werden können. Bei einem entsprechenden Punktestand können Teilnehmer die Punkte gegen Prämien eintauschen, wie zum Beispiel kostenfreie Ladestrom-Kontingente von BMW Charging.

Der nun in diversen BMW Plug-in-Hybrid-Modellen serienmäßige Service BMW eDrive Zone nutzt zur Erkennung ausgewiesener Gebiete die Geo-Fencing Technologie über GPS. Das Umschalten in den rein elektrischen Fahrmodus erfolgt dabei automatisch. Bei aktiviertem Service wird jede verfügbare eDrive Zone auf der Navigationskarte im Control Display grafisch hervorgehoben. Dort erscheint zudem ein Hinweis auf das automatische Umschalten in den Modus "Electric", sobald das Fahrzeug eine eDrive Zone erreicht.

Die Entwicklung des Service BMW eDrive Zone basiert auf einem Pilotprojekt in der niederländischen Hafenstadt Rotterdam. Dort erhielten 50 Fahrer von Plug-in-Hybrid-Modellen über eine speziell entwickelte App Zugriff auf die GPS-Koordinaten einer für den Innenstadtbereich definierten Zone. Bei der Einfahrt in diesen Bereich wurden sie aufgefordert, in den rein elektrischen Fahrmodus MAX eDrive zu wechseln. Bereits nach wenigen Monaten war festzustellen, dass die an dem Pilotprojekt beteiligten Fahrer rund 90 Prozent aller Strecken innerhalb der Rotterdamer eDrive Zone rein elektrisch zurückgelegt hatten.

auch in NEW MOBILITY

Anzeige

Videos