Roller

Senkrechtstarter: Der Kymco New People S 150i

Er kam, sah - und verkaufte sich blendend: Der Kymco New People S 150i ABS hat in Deutschland einen perfekten Start hingelegt. Der größere Bruder des schon länger angebotenen 125er-Modells rollt jetzt in einer weiteren Version in Deep Blue metallic an.

2Senkrechtstarter: Der Kymco New People S 150i
mid Groß-Gerau - Der Kymco New People S 150i ABS wird jetzt in einer zusätzlichen, schicken Lackierung angeboten. Kymco


Er kam, sah - und verkaufte sich blendend: Der Kymco New People S 150i ABS hat in Deutschland einen perfekten Start hingelegt. Der größere Bruder des schon länger angebotenen 125er-Modells rollt jetzt in einer weiteren Version in Deep Blue metallic an.

Die rasche Beliebtheit des 14 PS starken Taiwanesen hat mehrere Gründe. Zum einen bietet er einfach ein bisschen mehr Pep als die Einstiegsversion. Wegen seines geringen Gewichts von nur 130 Kilo eignet er sich für den Campingurlaub und darf als Kraftroller auch auf internationalen Autobahnen - wie zum Beispiel in Italien - gefahren werden. Zudem bieten die 16-Zoll-Räder vorne und die 14-Zoll-Räder hinten sowie die langen Federwege reichlich Komfort. Eine große Windschutzscheibe, Handschützer, zwei USB-Buchsen und ein praktischer, zweifach unterteilter Kofferraum sind serienmäßig verbaut.

Kymco verspricht für den 150er-Roller "Fahrspaß pur für 3.140 Euro zuzüglich 109 Euro Nebenkosten". Gefahren werden darf der New People S 150i ABS mit der Fahrerlaubnis A2 und A.

auch in VERKEHR

Anzeige

Videos