Der GR Supra bekommt einen kleinen Bruder

5Der GR Supra bekommt einen kleinen Bruder
Toyota Supra GR. Foto: Auto-Medienportal.Net/Dennis Gauert

Toyota erweitert den GR Supra um eine weitere Motorenvariante. Ein 2,0-Liter-Turbobenziner steht ab März ebenfalls für den Hinterradantrieb-Sportwagen zur Wahl. Der Vierzylinder-Turbo ist ebenso wie der Sechszylinder-Turbo eine Entwicklung von BMW und leistet 258 PS. Damit soll der GR Supra in 5,4 Sekunden Tempo 100 km/h erreichen. Bei 250 km/h ist er elektronisch abgeregelt. 400 Newtonmeter maximales Drehmoment stehen bereit.

Gegenüber der 340 PS starken Sechszylinder-Variante ist der mit dem neu zur Wahl stehenden Motor über 100 Kilogramm leichter. Der Motor ist näher zur Fahrzeugmitte gerückt, wodurch sich die Gewichtsverteilung zusätzlich verbessert. Der GR Supra 2.0 kann mit den gleichen Ausstattungsoptionen wie die Sechszylinder-Variante bestellt werden und wird ebenfalls durch eine ZF-Acht-Stufen-Automatik übersetzt.

Zum Start legt Toyota außerdem eine limitierte Fuji Speedway Edition in den Farben des Gazoo-Racing-Teams auf. Die exklusive, in Europa auf 200 Einheiten begrenzte Sonderedition kommt mit einer Lackierung in Weiß-Metallic, kontrastierenden mattschwarzen 19-Zoll-Rädern und roten Außenspiegelkappen zum Kunden. Innen gibt es Kohlefaser-Einlagen in der Armaturentafel und rot-schwarze Alcantara-Bezüge. Hinzu kommen die Umfänge des Connect- und des Sport-Pakets.(ampnet/deg)

auch in AUTOMOBIL

Anzeige

Videos