Alternativer Antrieb

Wasserstoff kommt in Fahrt

Wasserstoff soll die Mobilität nachhaltiger machen. Autos mit Brennstoffzelle sind eine echte Alternative zu batterieelektrisch angetriebenen Fahrzeugen. Auch die Politik macht jetzt Dampf.

Wasserstoff kommt in Fahrt
mid Groß-Gerau - Der Toyota Mirai ist das meistproduzierte Brennstoffzellen-Fahrzeug der Welt. Toyota


Wasserstoff soll die Mobilität nachhaltiger machen. Autos mit Brennstoffzelle sind eine echte Alternative zu batterieelektrisch angetriebenen Fahrzeugen. Auch die Politik macht jetzt Dampf.

Bundesforschungsministerin Anja Karliczek (CDU) plant eine Wasserstoff-Partnerschaft mit Australien. "Wir wollen dort eine Demonstrationsanlage zur industriellen Produktion mitunterstützen", sagte sie der "WirtschaftsWoche". Australien sei ein politisch stabiles Industrieland und für die Produktion von Grünem Wasserstoff prädestiniert.

Schon bald will die Bundesregierung ihre Wasserstoffstrategie vorstellen. Wasserstoff sei der Energieträger der Zukunft, so Karliczek: "Deutschland muss diese Zukunftstechnologie nutzen und weiterentwickeln, um hier einer, wenn nicht der Weltmarkführer zu werden." Ihr Fokus liege auf "grünem" Wasserstoff - also auf dem Wasserstoff, der aus Wind- und Sonnenenergie erzeugt wird.

Dass Wasserstoff als Energieträger in der Vergangenheit mehrmals wieder aufgegeben wurde, habe mit dem Timing zu tun gehabt: "Die Unternehmen waren ihrer Zeit voraus." Nun bekomme CO2 in allen Bereichen einen Preis - das sei eine grundlegende Änderung der Rahmenbedingungen. "Wasserstoff wird seinen Siegesszug antreten", sagte Karliczek.

auch in WIRTSCHAFT

Anzeige

Videos