Auto

Europcar startet in den USA durch

Die Europcar Mobility Group hat US-Mietwagenanbieter Fox Rent A Car zu 100 Prozent übernommen. Dies sei ein Meilenstein bei der Umsetzung der strategischen Roadmap 'SHIFT 2023' und vervollständige die vor drei Jahren gestartete Neuausrichtung des Konzerns, heißt es.

Europcar startet in den USA durch
mid Groß-Gerau - Besonders an Flughäfen sind Mietwagen-Stationen unverzichtbar. BDV / Dreyling


Die Europcar Mobility Group hat US-Mietwagenanbieter Fox Rent A Car zu 100 Prozent übernommen. Dies sei ein Meilenstein bei der Umsetzung der strategischen Roadmap "SHIFT 2023" und vervollständige die vor drei Jahren gestartete Neuausrichtung des Konzerns, heißt es.

Fox Rent A Car ist an 21 Standorten und mehr als 100 Niederlassungen vertreten. Das Unternehmen hat eine Flotte von rund 18.000 Fahrzeugen am Start. 2018 erzielte der Mietwagenanbieter einen Umsatz von umgerechnet rund 250 Millionen Euro.

Vor allem die Präsenz auf 15 der 25 wichtigsten US-Flughäfen soll das Portfolio der Europcar Mobility Group für internationale Großkunden noch wettbewerbsfähiger machen. "Die Übernahme ist der letzte wichtige Schritt in unserer Transformationsstrategie hin zu einem globalen Mobilitätsdienstleister", sagt Caroline Parot, Chief Executive Officer der Europcar Mobility Group. Die Integration von Fox Rent A Car soll den Zugang zum größten Autovermiet- und Mobilitätsservicemarkt der Welt öffnen. "Wir werden damit die Möglichkeit haben, unsere Privat- und Firmenkunden weltweit zu bedienen."

auch in WIRTSCHAFT

Anzeige

Videos