Autofahren

Die Kasko-Gewinner und -Verlierer

Wenn der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) alljährlich die Typklassen für rund 29.000 Automodelle und die Regionalklassen aller Zulassungsbezirke neu einteilt, gibt es Gewinner und Verlierer. Je nach PKW-Modell kann die gerade vollzogene Neueinstufung für Autobesitzer Mehrkosten von rund 1.100 Euro pro Jahr ausmachen.

Die Kasko-Gewinner und -Verlierer
mid Groß-Gerau - Wenn sich die Versicherungsprämien verteuern, gibt es ein Sonderkündigungsrecht. ARAG


Wenn der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) alljährlich die Typklassen für rund 29.000 Automodelle und die Regionalklassen aller Zulassungsbezirke neu einteilt, gibt es Gewinner und Verlierer. Je nach PKW-Modell kann die gerade vollzogene Neueinstufung für Autobesitzer Mehrkosten von rund 1.100 Euro pro Jahr ausmachen, hat das Vergleichsportals Verivox ausgerechnet.

Die Grundlage ist simpel: Je mehr Schäden für ein Modell beglichen werden müssen, desto höher sind Typklasse und Versicherungsprämie. Im günstigen Fall senken weniger Schäden den Beitrag. Etwa beim Suzuki Swift 1.2 oder beim Skoda Kodiaq 2.0 TSI 4x4, deren Prämien in einer Modellrechnung um 29 Prozent gesenkt werden. Beim VW T-Roc 1.5 TSI sind es sogar 34 Prozent weniger.

Deutlich teurer wird es dagegen etwa beim BMW X6 M50 3.0 D, und zwar bei Vollkasko-Verträgen. Hier gibt es einen Anstieg um 49 Prozent, das bedeutet in der ungünstigen Schadenfreiheitsklasse 5 bis zu 1.099 Euro mehr im Jahr. Auch beim Mazda CX-5 2.0 AWD wird es teurer, nämlich um bis zu 35 Prozent. Der Opel Astra 1.4 steigt in der Haftpflicht ebenfalls um bis zu 35 Prozent.

"Für bestehende Verträge gelten die Veränderungen meist zum 1. Januar. Autofahrer, für die sich die Kfz-Prämie im kommenden Jahr durch die Neueinstufung verteuert, profitieren von einem Sonderkündigungsrecht", sagt Wolfgang Schütz von Verivox.

Laut GDV profitieren diesmal rund 4,6 Millionen Autofahrer von besseren Typklassen, für knapp 6,5 Millionen gelten künftig höhere Einstufungen. "Große Sprünge sind die Ausnahme, nur für wenige Modelle geht es um mehr als eine Klasse nach oben oder nach unten", so ein Sprecher.

auch in VERKEHR

Kommentare

Anzeige

Videos