Trekstor EG 30 und EG 60 - E-Scooter im Doppelpack

Trekstor steigt ins E-Scooter-Business ein. Ab Herbst bietet der Computer-Spezialist gleich zwei verkehrstaugliche Micro-Stromer im mittleren Preissegment.

4Trekstor EG 30 und EG 60 - E-Scooter im Doppelpack
Rund 700 Euro kostet der EG 60 von Trekstor Foto: Trekstor

Die für Computer und Speichermedien bekannte Firma Trekstor erweitert ab Herbst ihr Portfolio um kleine E-Scooter, deren Ausstattung mit der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung konform geht. Die bis zu 20 km/h schnellen Micro-Stromer können mit Versicherungskennzeichen ausgestattet also von Personen ab 14 Jahren legal im öffentlichen Straßenverkehr genutzt werden. Einstiegsmodell ist der gut 400 Euro teure EG 30 mit einem 350 Watt starken Motor, dessen im Trittbrett integrierte Batterie 20 Kilometer Reichweite erlauben soll. Der 14 Kilogramm schwere Scooter auf 8,5-Zoll-Vollgummi-Rädern verzichtet auf Federelemente, seine Zuladung beträgt 110 Kilogramm.

40 Kilogramm mehr trägt der rund 700 Euro teure und 13 Kilogramm leichte EG 60, der rund 25 Kilometer Reichweite ermöglichen soll. Als Besonderheit bietet der Scooter eine herausnehmbare Batterie, was ein externes Laden des Akkus erlaubt. Außerdem hat der Stromspeicher einen USB-Anschluss und kann so als Powerbank etwa für Smartphones genutzt werden. Wie der EG 30 lässt sich auch der EG 60 einfach zusammenklappen. Der Roller hat ebenfalls eine Vollgummibereifung mit 8 Zoll Durchmesser, im Gegensatz zum EG 30 ist jedoch das Hinterrad gefedert.

auch in FAHRRAD

Kommentare

Anzeige

Videos