Automobilindustrie

Volvo auf Rekordkurs

Volvo steht vor allem für Sicherheit. Kein Elch kann den Fahrzeugen der Schweden scheinbar etwas anhaben. Und dieses Image kommt bei den Kunden an. Das spiegelt sich auch in den aktuellen Verkaufszahlen wider.

Volvo auf Rekordkurs
mid Groß-Gerau - Zufriedener Chef: Hakan Samuelsson, Präsident und CEO von Volvo Cars, freut sich über ein Rekordergebnis. Volvo


Volvo steht vor allem für Sicherheit. Kein Elch kann den Fahrzeugen der Schweden scheinbar etwas anhaben. Und dieses Image kommt bei den Kunden an. Das spiegelt sich auch in den aktuellen Verkaufszahlen wider.

In den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2019 erzielte Volvo einen Rekordumsatz von umgerechnet 12,37 Milliarden Euro. Im Vergleichszeitraum 2018 lag der Umsatz bei 11,69 Milliarden Euro. Gleichzeitig verzeichnete das Unternehmen im ersten Halbjahr das höchste Verkaufsergebnis an Fahrzeugen seiner Geschichte in einer ersten Jahreshälfte, nämlich 340.286 Verkäufe. Dies bedeutet eine Steigerung um 7,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Volvo Cars gewann Marktanteile in den USA, China und Europa mit Spitzenergebnissen in Großbritannien (plus 30 Prozent) und Deutschland (plus 32 Prozent). "Während die meisten Märkte stagnierende Fahrzeugverkäufe verzeichneten, haben wir ein starkes Wachstum erzielt," sagt Hakan Samuelsson, der Präsident und CEO von Volvo Cars.

Volvo wolle in allen Märkten, in denen das Unternehmen operativ vertreten sei, weitere Marktanteile gewinnen, so Samuelsson. Aber der zunehmende Margendruck und die globale Zollsituation hätten das Betriebsergebnis gemindert. Doch der Volvo-Chef verspricht schon jetzt: "Die Maßnahmen zur Kosteneinsparung, die wir zu Jahresbeginn eingeleitet haben, werden ihren positiven Effekt im zweiten Halbjahr zeigen."

auch in WIRTSCHAFT

Kommentare

Anzeige

Videos