Automobilproduktion

Neues VW-Getriebe kommt von Seat

Der VW-Konzern sortiert wegen der Transformation auf die E-Mobilität seine Fertigungskapazitäten neu. So hat jetzt Seat Componentes in El Prat de Llobregat die Produktion des neuen MQ281-Sechsgang-Getriebes aufgenommen. Es wird innerhalb des Konzerns von Seat, Volkswagen, Audi und Skoda eingesetzt.

Neues VW-Getriebe kommt von Seat
mid Groß-Gerau - Im Seat-Werk in El Prat de Llobregat können maximal 3.500 Getriebe pro Tag hergestellt werden. Seat

Der VW-Konzern sortiert wegen der Transformation auf die E-Mobilität seine Fertigungskapazitäten neu. So hat jetzt Seat Componentes in El Prat de Llobregat die Produktion des neuen MQ281-Sechsgang-Getriebes aufgenommen. Es wird innerhalb des Konzerns von Seat, Volkswagen, Audi und Skoda eingesetzt. Pro Jahr können bis zu 450.000 Einheiten fertiggestellt werden.

Dr. Christian Vollmer, Seat-Vorstand für Produktion und Logistik: "Von diesem neuen Getriebe können wir bis zu 3.500 Einheiten pro Tag produzieren. Es reduziert im Vergleich zu ähnlichen Getrieben drei Gramm CO2-Emissionen pro Kilometer und Fahrzeug."

Mit seinen gerade optimierten Fließbändern können im Werk in El Prat de Llobregat maximal 3.500 Getriebe pro Tag hergestellt werden, 300 Einheiten mehr als vor dem Startschuss des neuen MQ281. Die maximale Jahresleistung liegt bei etwa 800.000 Einheiten.

auch in WIRTSCHAFT

  • Volvo setzt sich unter Strom

    Volvo setzt sich unter Strom

    Volvo setzt seine Elektrifizierungs-Offensive fort. Schon ab Ende 2020 wird kein neues Modell mehr ohne E-Motor

  • Auto verschwunden - und was dann?

    Auto verschwunden - und was dann?

    Luxus-SUV und teure Limousinen stehen auf der Wunschliste von Autodieben ganz oben. Und auch wenn die Zahl der

Anzeige

Videos