Husqvarna EE 5 - Stromer für Stöpsel

Die meisten etablierten Motorradhersteller fremdeln noch mit der E-Mobilität. Husqvarna wagt jetzt einen ersten Schritt in die emissionsfreie Mobilitätszukunft.

3Husqvarna EE 5 - Stromer für Stöpsel
Die neue EE 5 von Husqvarna fährt rein elektrisch Foto: Husqvarna

Die KTM-Tochter Husqvarna steigt jetzt offiziell in die E-Mobilität ein. Das erste elektrisch angetriebene Modell der Marke mit schwedischen Wurzeln markiert einen allerdings bescheidenen Start in eine emissionsfreie Zukunft: Bei der neuen EE 5 handelt es sich um ein Kindermotorrad, das ausschließlich für den Einsatz in Offroad-Parcours vorgesehen ist.

Die EE 5 wurde grundsätzlich als Wettbewerbsfahrzeug ausgelegt. 5 kW/7 PS in der Spitze kann der Motor mobilisieren, was in etwa dem Leistungsniveau der 50er-Klasse entspricht. Sechs Fahrmodi stehen zur Wahl. Die 907-Wh-Batterie erlaubt bis zu zwei Stunden Fahrzeit, im ambitionierten Renneinsatz soll der Strom für 25 Minuten reichen. Die Ladezeit beträgt im Idealfall 70 Minuten.

Husqvarna verspricht insgesamt hochwertige Komponenten. Vorne und hinten kommen hydraulische Scheibenbremsen zum Einsatz, die Fahrwerkskomponenten stammen von WP Suspension. Das hintere Federbein ist justierbar. Darüber hinaus bieten sich mehrere Stellschrauben, um die Sitzhöhe auf die Fahrergröße anzupassen, weshalb das Minimotorrad mit dem Kind mitwachsen kann. Ab Juli 2019 ist die EE 5 verfügbar. Der Preis beträgt rund 5.000 Euro.

auch in MOTORRAD

Kommentare

Anzeige

Videos