Triumph Projekt TE-1 - Briten wollen E-Motorräder bauen

Der britische Motorradhersteller Triumph will in das E-Business einsteigen. Gemeinsam mit anderen Technikpartnern sollen in den nächsten zwei Jahren die Grundlagen für künftige E-Bikes entwickelt werden.

Triumph Projekt TE-1 - Briten wollen E-Motorräder bauen
Auch Motorradhersteller Triumph will in Zukunft elektrische Motorräder bauen Foto: Triumph

Bei den großen Herstellern der Motorradbranche wächst das Interesse an elektrisch angetriebenen Modellen. Harley bringt noch in diesem Jahr die Livewire auf dem Markt, Ducati hat ebenfalls einen Einspurstromer in Aussicht gestellt. Jetzt hat auch Triumph angekündigt, unter dem Projektnamen TE-1 in die Grundlagenforschung für rein elektrisch angetriebene Motorräder einsteigen zu wollen.

Unter anderem wird das Entwicklungsprojekt von der britischen Regierung über die Agentur Innovate UK unterstützt. Zudem werden sich Williams Advanced Engineering, Integral Powertrain Ltd. und eine Abteilung der Universität Warwick beteiligen. Während Williams Kompetenzen bei Stromspeicher-Leichtbau und deren Integration einbringt, soll Integral Powertrain einen passenden E-Antrieb entwickeln. Das Projekt ist auf zwei Jahre ausgelegt. Im Anschluss will Triumph neue E-Motorräder auf den Markt bringen.

Der Artikel "Triumph Projekt TE-1 - Briten wollen E-Motorräder bauen" wurde in der Rubrik MOTORRAD mit dem Keywords "Triumph Projekt TE-1" von "Mario Hommen/SP-X" am 16. Mai 2019 veröffentlicht.

auch in MOTORRAD

Kommentare

Anzeige

Videos