News

Vogelkot vom Autolack entfernen

Vogelkot auf dem Auto ist für jeden Autobesitzer ein Ärgernis. Doch nicht nur, dass die weißen Hinterlassenschaften unschön aussehen, sie schaden zudem auch dem Lack. Wird der Kot nicht schnell genug oder fehlerhaft beseitigt, sind irreparable Lackschäden die Folge. So vermeiden Sie diese und beugen Kot auf dem Auto vor:

Vogelkot vom Autolack entfernen
Auch kleine Verunreinigungen können gro0en Ärger machen: Vogelkot greift den Autolack an. Thomas Schneider/mid

Der Zeitfaktor ist entscheidend

Generell gilt: Je schneller der Kot von Ihrem Auto entfernt wird, desto besser. Ob der Lack Ihres Autos größere, oder gar dauerhafte Schäden erleidet oder nicht, ist mitunter eine Frage von Stunden. Vogelkot verursacht schon nach zwei Stunden Schattenbildungen auf der Lackoberfläche. Verbleibt der Kot noch länger ungesehen oder -behandelt, sind bereits tiefe Verätzungen im Lack erkennbar. Sollte dieser Schaden durch Schleifen und Polieren nicht mehr behoben werden können, ist eine Nachlackierung der betroffenen Stelle von Nöten.

So entfernen Sie frischen Vogelkot

Um frischen Vogelkot auf Ihrem Auto zu entfernen benötigen Sie einen feuchten Lappen. Im Notfall ist auch ein feuchtes Taschentuch ausreichend. Bitte beachten Sie, dass das Entfernen mit einem trockenen Tuch oder Lappen tiefe Kratzer im Lack verursachen kann. Ist der Randbereich bereits eingetrocknet, weichen Sie ihn zunächst etwas ein, beispielsweise mit einem nassen Papier. Anschließend können Sie die Ränder damit entfernen. Die betroffene Stelle sollte anschließend mit genügend klarem Wasser abgespült werden. Bitte achten Sie darauf, dass Sie den Lappen oder das Papier nicht hin- und herwischen. Mit Hilfe eines Mikrofasertuchs können verbliebene Rückstände aufgenommen werden.

So entfernen Sie angetrockneten Vogelkot

Besonders in den heißen Sommermonaten trocknet Vogelkot auf dem erhitzten Autolack sehr schnell an. Zudem ist man natürlich auch nicht immer anwesend, wenn der Kot auf dem Auto landet. Sollten Sie einen eingetrockneten Kotfleck auf Ihrem Auto entdecken, müssen Sie ihn zunächst einmal ausgiebig, etwa 15 Minuten lang, einweichen. Durch ein aufgelegtes und angefeuchtetes Stück Zeitungspapier oder Küchenkrepp wird der Kot wieder aufgeweicht. Anschließend entfernen Sie das Papier wieder und wischen den Fleck mit einem feuchten Tuch vorsichtig ab. Um die auf dem Autolack verbliebene Säure möglichst stark auszudünnen, spülen Sie auch hier wieder die betroffene Stelle mit klarem Wasser ab. Ein vorheriges Einweichen des Kots empfiehlt sich im Übrigen auch dann, wenn Sie mit Ihrem Auto durch die Waschanlage fahren möchten. Der Sprühnebel der Anlage reicht zum Aufweichen des Flecks in der Regel nicht aus. Durch die anschließend eingesetzten Bürsten wird der Fleck dann nur verwischt und kann zu Beschädigungen im Lack führen.

Das Entfernen von Vogelkot auf dem Auto ist kein Hexenwerk, erfordert jedoch eine schnelle und gewissenhafte Beseitigung, wenn dauerhafte Schäden am Lack vermieden werden sollen. Die oberste Grundregel lautet, Kotflecken - ob eingetrocknet oder frisch - niemals mit einem trockenen Lappen zu beseitigen. Am besten beugen Sie der Gefahr eines vollgekoteten Autos vor. Vermeiden Sie es, Ihr Auto direkt unter Bäumen oder einem Laternenmast abzustellen. Einen idealen Schutz gewähren Ihnen auch Kfz-Schutzdecken, die den Vogelkot garantiert von Ihrem Autolack fernhalten werden.

Der Artikel "Vogelkot vom Autolack entfernen" wurde in der Rubrik UMWELT mit dem Keywords "" von "Redaktion" am 15. Mai 2019 veröffentlicht.

auch in UMWELT

Kommentare

Anzeige

Videos