Yamaha zieht der YZF-R125 den Overall an

10Yamaha zieht der YZF-R125 den Overall an
Yamaha YZF-R125 Monster Energy Yamaha MotoGP Edition. Foto: Auto-Medienportal.Net/Yamaha

Yamaha bringt seine im Januar vorgestellte YZF-R125 als Monster Energy Yamaha MotoGP heraus. Angelehnt an die Rennsport-Abteilung ist die 125-Kubikzentimeter-Maschine in Farbe und Dekor inspiriert, Ähnlichkeiten zum Erscheinungsbild der YZRM1 von Valentino Rossi und Maverick Vinales sind dabei gewünscht. Der flüssigkeitsgekühlte 125ccm-Vierventilmotor wurde für das Modell 2019 komplett neu entwickelt und liefert mehr Drehmoment sowie eine breitere und kraftvollere Leistungsentfaltung durch ein variables Ventilsteuerungssystem (VVA).

Der Deltabox-Rahmen mit optimierter Geometrie und die leichte Aluminiumschwinge der 2019er Version optimiert die Verwindungsfestigkeit und soll ein leichtes und sportliches Fahrgefühl ermöglichen. Weitere technische Details sind eine präzise Anti-Hopping-Kupplung (A&S, Assist & Slipper), eine 41-Millimeter-Upside-down-Telegabel, eine Gabelbrücke im GP-Stil sowie ein 140 Millimeter breiter Hinterreifen. Die YZF-R125 Monster Energy Yamaha MotoGP Edition kann ab Mai 2019 bei den autorisierten Yamaha-Vertragshändlern bestellt werden. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 5 199 zuzüglich Nebenkosten. (ampnet/deg)

Der Artikel "Yamaha zieht der YZF-R125 den Overall an" wurde in der Rubrik MOTORRAD mit dem Keywords "Yamaha, YZF-R125, Monster Energy, MotoGP, Valentino Rossi" von "ampnet" am 10. Mai 2019 veröffentlicht.

auch in MOTORRAD

Kommentare

Anzeige

Videos