Auto

Vor 30 Jahren: Opel macht den Drei-Wege-Kat zum Standard

Während Autobauer heute mit den neuesten Abgasnormen und elektrifizierten Fahrzeugen Umweltpunkte sammeln möchten, war vor drei Jahrzenten der Drei-Wege-Katalysator ein Baustein für saubere Autos - und Opel war ganz vorn mit dabei.

Vor 30 Jahren: Opel macht den Drei-Wege-Kat zum Standard
mid Groß-Gerau - 1989 hat Opel begonnen, als erster deutscher Hersteller den Drei-Wege-Katalysator serienmäßig in alle Baureihen zu bringen - sogar in den Kleinwagen Corsa. Opel


Während Autobauer heute mit den neuesten Abgasnormen und elektrifizierten Fahrzeugen Umweltpunkte sammeln möchten, war vor drei Jahrzenten der Drei-Wege-Katalysator ein Baustein für saubere Autos - und Opel war ganz vorn mit dabei.

Vor 30 Jahren fiel in Rüsselsheim die Entscheidung pro Umwelt: Opel sollte als erster deutscher Autohersteller künftig alle Pkw-Modelle serienmäßig mit Drei-Wege-Katalysatoren anbieten. Ob der Kleinwagen Corsa oder der Senator in der oberen Mittelklasse: Das komplette Modellportfolio wurde standardmäßig mit der umweltfreundlichen Technologie ausgerüstet.

Auch dreißig Jahre später haben die Rüsselsheimer die Umwelt im Blick. Aktuell erfüllen alle Opel-Pkw die strengen Vorgaben der Euro 6d-TEMP-Abgasnorm.

Der Artikel "Vor 30 Jahren: Opel macht den Drei-Wege-Kat zum Standard" wurde in der Rubrik TECHNIK mit dem Keywords "Auto, Umwelt, Technik, Katalysator, Kurzmeldung" von "Mirko Stepan" am 17. April 2019 veröffentlicht.

auch in TECHNIK

Kommentare

Anzeige

Videos