Seat baut in Madrid Kicksharing-Projekt auf

2Seat baut in Madrid Kicksharing-Projekt auf
Kicksharing in Madrid: Seat und UFO. Foto: Auto-Medienportal.NetSeat

Mehr als 5000 elektrische Tretroller ,,Seat eXS Kickscooter powered by Segway" hat der spanische Automobilhersteller seit Dezember 2018 verkauft. Nun will das Unternehmen mit einem Mobilitäts-Start up namens UFO einen Service für die gemeinschaftliche Nutzung von E-Tretrollern (Kicksharing) anbieten. Dafür sollen den Einwohnern von Madrid 530 Exemplare des Kickscooters zur Verfügung gestellt werden. ,,Der eXS ist das erste SEAT Produkt, das speziell darauf abzielt, die Mobilität in Städten zu vereinfachen", sagt Lucas Casasnovas, Leiter des Seat-Produktmarketings. Das Engagement markiere für Seat den Einstieg in das Kicksharing. (ampnet/Sm)


Der Artikel "Seat baut in Madrid Kicksharing-Projekt auf" wurde in der Rubrik UMWELT mit dem Keywords "Seat, Kicksharing, Projekt Madrid" von "ampnet" am 12. April 2019 veröffentlicht.

auch in UMWELT

Kommentare

Anzeige

Videos