Auto

Mehrheit begrüßt Volvos Bremsmanöver

Volvos freiwilliges Bremsmanöver bei Tempo 180 hat die Debatte über eine Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Straßen wieder neu in Gang gesetzt. Laut einer aktuellen Umfrage begrüßt jeder zweite Bundesbürger eine eingebaute Geschwindigkeitsbegrenzung durch Autohersteller.

Mehrheit begrüßt Volvos Bremsmanöver
mid Groß-Gerau - Dauer-Thema: An einem Tempolimit auf deutschen Straßen scheiden sich die Geister. StVo


Volvos freiwilliges Bremsmanöver bei Tempo 180 hat die Debatte über eine Höchstgeschwindigkeit auf deutschen Straßen wieder neu in Gang gesetzt. Laut einer YouGov-Online-Umfrage im Auftrag von mobile.de begrüßt jeder zweite Bundesbürger (52 Prozent) eine eingebaute Geschwindigkeitsbegrenzung durch Autohersteller.

Keine Überraschung: Vor allem junge Fahrer wollen sich den unbegrenzten Geschwindigkeitsrausch nicht nehmen lassen. So finden unter den 18 bis 24-Jährigen 58 Prozent ein elektronisch abgeregeltes Auto weniger bis gar nicht gut.

Und was sagen die Kunden? 35 Prozent der Befragten halten es für (sehr) wahrscheinlich, sich einen Wagen mit integriertem Tempolimit zu kaufen. Schließlich sieht die Mehrheit der Deutschen verschiedenste positive Effekte bei Tempolimits auf heimischen Autobahnen. An vorderster Stelle steht dabei der Sicherheitsaspekt, dahinter folgen Umweltschutz und weniger Staus.

Während bei Volvo-Modellen ab 2020 bei 180 km/h das Ende der Fahnenstange erreicht ist, würde etwa die Hälfte der Bundesbürger (53 Prozent) gerne noch langsamer fahren: Jeweils 20 Prozent sind für ein Tempolimit von 160 km/h beziehungsweise 140 km/h. Für weitere elf Prozent sollten noch nicht einmal Tempo 120 km/h überschritten werden, und für 2,0 Prozent wäre gar schon bei 100 km/h Schluss mit lustig.

Der Artikel "Mehrheit begrüßt Volvos Bremsmanöver" wurde in der Rubrik VERKEHR mit dem Keywords "Auto, Autofahren, Tempolimit, Umfrage" von "Ralf Loweg" am 7. März 2019 veröffentlicht.

auch in VERKEHR

  • Opel sorgt für Durchblick

    Opel sorgt für Durchblick

    Wenn sich das winterliche Schmuddelwetter endgültig verabschiedet, ist es an der Zeit, das eigene Auto fit für den

Kommentare

Anzeige

Videos