Autofahren

Wenn die schräge Sonne blendet

Sitz hoch, Sonnenblende runter! Das sind laut Experten zwei hilfreiche Maßnahmen gegen Blendung durch die tiefstehende Sonne. Wie gefährlich dieser gerade im Vorfrühling häufige Zustand ist, zeigt eine Zahl des TÜV Thüringen.

Wenn die schräge Sonne blendet
mid Groß-Gerau - Gerade im Frühling kann die schrägstehende Sonne gefährlich blenden. ACE


Sitz hoch, Sonnenblende runter! Das sind laut Experten zwei hilfreiche Maßnahmen gegen Blendung durch die tiefstehende Sonne. Wie gefährlich dieser gerade im Vorfrühling häufige Zustand ist, zeigt eine Zahl des TÜV Thüringen: Blendung führt bei Landstraßentempo 100 zu einem Blindflug von 30 Metern pro Sekunde.

Wenn es deswegen zu einem Unfall kommt, ist der Verweis auf die tiefstehende Sonne nur noch ein schwacher Trost. Schließlich müssen Verkehrsteilnehmer, ob motorisiert oder nicht, an sonnigen Frühlingstagen ihr Verhalten im Straßenverkehr den äußeren Bedingungen anpassen.

Die Sonnenbrille sollte gerade jetzt stets griffbereit liegen. "Außerdem sollten sich Autofahrer bei tiefstehender Sonne am rollenden Verkehr orientieren und bremsbereit sein", so TÜV-Unfallexperte Achmed Leser. Eine schmutzige Windschutzscheibe erhöht die Blendwirkung noch zusätzlich. Deshalb sollte sie regelmäßig von außen und innen gereinigt werden.

Der Artikel "Wenn die schräge Sonne blendet" wurde in der Rubrik VERKEHR mit dem Keywords "Autofahren, Unfall, Ratgeber" von "Rudolf Huber" am 18. Februar 2019 veröffentlicht.

auch in VERKEHR

  • Deutlich mehr Verkehrstote

    Deutlich mehr Verkehrstote

    232 Menschen sind nach vorläufigen Ergebnissen im März 2019 bei Straßenverkehrsunfällen in Deutschland ums Leben

  • Grünes Licht für E-Scooter

    Grünes Licht für E-Scooter

    Es darf gerollert werden: Elektrische Tretroller mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 20 km/h dürfen künftig

Kommentare

Anzeige

Videos