News

Autonomes Fahren - Die Zukunft des Personentransports

Autonomes Fahren - Die Zukunft des Personentransports
Foto: Daimler

Mit dem Begriff autonomes Fahren wird die Fortbewegung von Fahrzeugen, mobilen Robotern und Transportsystemen bezeichnet, die sich im hohen Maße autonom verhalten. Heutzutage wird autonomes Fahren jedoch in erster Linie mit Fahrzeugen assoziiert, die sich wie Flugzeuge und Schiffe im Autopilotmodus verhalten und viele Funktionen autonom durchführen können.

Entwicklungsgeschichte des autonomen Fahrens

Pionier auf dem Gebiet des autonomen Fahrens war der deutsche Robotiker Ernst Dickmanns, der Anfang der 1980er-Jahre auf einem abgesperrten Autobannabschnitt damit begann, autonome Fahrsysteme zu testieren. Sein Testfahrzeug "Vamors" (Versuchsfahrzeug für autonome Mobilität und Rechnersehen) war bereits im Jahr 1986 in der Lage kürzere Verkehrstrecken teilweise autonom zu bewältigen. Es sollte jedoch noch Jahrzehnte vergehen, bis seriennahe Fahrzeuge der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurden. Aktuell gibt es eine ganze Reihe von Testfahrzeugen unterschiedlicher Hersteller. Ein bekanntes Beispiel hierfür ist das seit April 2014 im Testlauf befindliche Volvo-Testfahrzeug "Drive Me", das in Göteborg in Schweden getestet wird. Auch Daimler testet seit 2015 in Nevada in den USA autonome Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen, wie beispielsweise den Inspiration Truck. Unter gewissen Umständen sind einige dieser Fahrzeuge in Nevada bereits für den Verkehr zugelassen, in Deutschland jedoch nicht.

Vorteile, Nachteile und ungelöste Problematiken

Laut einer Studie, die im Auftrag der RAND Corporation durchgeführt wurde, zeichnen sich autonome Fahrzeuge durch zahlreiche Vorteile aus, die bei Weitem die Nachteile dieser Systeme übertreffen. Durch den Einsatz der Technik lässt sich beispielsweise der Straßenverkehr viel sicherer gestalten, da rund 90 Prozent aller Unfälle auf menschliches Versagen zurückzuführen sind. Bei selbstfahrenden Fahrzeugen kann sich der Fahrer mit anderen Dingen beschäftigen, wie beispielsweise mit Echtgeld Spielautomaten in einem der zahlreichen Online-Kasinos oder mit Lesen. Als Nachteile werden mögliche Unklarheiten in Bezug auf den Datenschutz und die Gefahr durch Online-Kriminelle genannt. Hinzu kommt auch noch die Tatsache, dass Unfälle durch Fehler im System nicht auszuschließen sind.

Ethische Fragen

Da sich bei autonomen Fahrzeugen Unfälle mit Personenschäden nicht vermeiden lassen, muss im Vorfeld entschieden werden, welchen Protokollen das menschliche Verhalten in solchen Situationen folgen sollte. Ein Autofahrer würde in einer plötzlichen Situation, wenn beispielsweise ein Kleinkind auf die Straße läuft, instinktiv reagieren, ohne andere relevanten Faktoren zu berücksichtigen. Aufgrund der blitzschnellen Reaktion ist er nicht in der Lage, zu überlegen, welches Verhalten das moralisch Richtige wäre. Bei einem autonomen Fahrsystem ist dies jedoch nicht der Fall. Die Entscheidung, wie sich das System in welcher Situation zu verhalten hat, muss von Experten erst geklärt werden.

Der Artikel "Autonomes Fahren - Die Zukunft des Personentransports" wurde in der Rubrik TECHNIK mit dem Keywords "" von "Redaktion" am 12. Februar 2019 veröffentlicht.

auch in TECHNIK

Kommentare

Anzeige

Videos