Hyundai setzt auf Brennstoffzellen-Fahrzeuge

Hyundai zündet bei der Entwicklung und Produktion von Brennstoffzellen-Fahrzeugen die nächste Stufe. Dafür haben die Koreaner jetzt einen Masterplan vorgelegt.

Hyundai setzt auf Brennstoffzellen-Fahrzeuge
mid Groß-Gerau - Hyundai hat bei der Brennstoffzellen-Technologie ehrgeizige Ziele. Hyundai


Hyundai zündet bei der Entwicklung und Produktion von Brennstoffzellen-Fahrzeugen die nächste Stufe. Dafür haben die Koreaner jetzt einen Masterplan vorgelegt. Unter dem Titel "FCEV Vision 2030" (Fuel Cell Electric Vehicle) will der Autobauer die Produktionskapazität für Brennstoffzellensysteme bis 2030 auf 700.000 Einheiten pro Jahr aufzustocken.

Um die ehrgeizigen Ziele zu realisieren, wird Hyundai zusammen mit seinen Zulieferern umgerechnet rund sechs Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung sowie in den Anlagenausbau investieren, teilt das Unternehmen mit. Darüber hinaus sollen im Heimatmarkt Korea durch die innovative Technologie voraussichtlich rund 51.000 Arbeitsplätze geschaffen werden. Der Hersteller erwartet bis 2030 einen Anstieg der weltweiten Nachfrage nach Brennstoffzellen-Fahrzeugen auf rund zwei Millionen Einheiten pro Jahr.

"Als globaler Pionier in der kommerziellen Produktion von Brennstoffzellen-Fahrzeugen machen wir einen mutigen Schritt nach vorn, um den Aufbau einer Wasserstoff-Gesellschaft zu beschleunigen", sagt Euisun Chung, Executive Vice Chairman der Hyundai Motor Group. "Wir werden Wasserstoff zu einer wirtschaftlich tragbaren Lösung machen und damit eine Schlüsselrolle beim Wandel der globalen Gesellschaft hin zu sauberer Energie einnehmen."

auch in WIRTSCHAFT

Kommentare

Anzeige

Videos