Opel Combo Cargo fährt im Handel vor

10Opel Combo Cargo fährt im Handel vor
Opel Combo Cargo. Foto: Auto-Medienportal.Net/Opel

Opel bringt am kommenden Sonnabend, 24. November, den Combo Cargo in den Handel. Den ,,International Van of the Year 2019" gibt es erstmals in zwei Längenversionen. Die Preise für den Lieferwagen, der mit Citroen Berlingo und Peugeot Partner nahezu baugleich ist, beginnen bei 16 850 Euro netto.

Neben der Normalversion gibt es den 35 Zentimeter längeren Combo Cargo XL auch als Doppelkabiner mit fünf Sitzplätzen und zwei Schiebetüren. Der kompakte Lieferwagen bietet bis zu 4,4 Kubikmeter Ladevolumen und bis zu 1000 Kilogramm Zuladung. Der Cargo kann Gegenstände bis zu 3,44 Meter Länge transportieren und kann optional mit einer Leiterklappe ausgestattet werden. Die Ladefläche ist zwischen den Radhäusern breit genug, um auch im Cargo mit kurzem Radstand zwei Europaletten quer verladen zu können.

Zu den elektronischen Helfern zählen unter anderem eine sensorgesteuerte Überladungsanzeige und ein sensorbasierter Flankenschutz sowie eine zweite Kamera im Beifahrer-Rückspiegel. Optional ist der Cargo auch mit einem ,,Grip & Go"-Paket bestellbar: Es enthält unter anderem das Traktionssystem Intelli-Grip mit fünf Modi, drei Zentimeter mehr Bodenfreiheit, einen Motor-Unterfahrschutz und Schlechtwegereifen.

Die mit Apple Carplay und Android Auto kompatiblen Infotainmentgeräte Multimedia Radio und Multimedia Navi Pro mit 3-D-Darstellung lassen sich über einen acht Zoll großen Farb-Touchscreen bedienen. (ampnet/jri)

Der Artikel "Opel Combo Cargo fährt im Handel vor" wurde in der Rubrik AUTOMOBIL mit dem Keywords "Opel Combo Cargo, Markteinführung" von "ampnet" am 18. November 2018 veröffentlicht.

auch in AUTOMOBIL

Kommentare

Anzeige

Videos