Autofahren

Parkhaus: Nicht immer gilt rechts vor links

Wenn keine Verkehrszeichen etwas anderes vorschreiben, gilt im Straßenverkehr das Prinzip rechts vor links. Im Parkhaus geht es etwas anders zu - das zeigt ein Urteil zu einem einschlägigen Rempler.

Parkhaus: Nicht immer gilt rechts vor links
mid Groß-Gerau - Im Parkhaus gilt laut eines aktuellen Urteils nicht immer rechts vor links. ADAC


Wenn keine Verkehrszeichen etwas anderes vorschreiben, gilt im Straßenverkehr das Prinzip rechts vor links. Im Parkhaus geht es etwas anders zu - das zeigt ein Urteil zu einem einschlägigen Rempler.

Wie das Fachmagazin BusFahrer berichtet, differenzierten die Richter des Kammergerichts Berlin (Aktenzeichen: 25 U 159/17) grundsätzlich zwischen Parkplatz-Suchverkehr und der Ein- und Ausfahrt. Wenn also auf Fahrstreifen, die wie eine öffentliche Straße markiert sind,nur das Parkhaus in Richtung Schranke verlassen werden kann, kommt der "Rechts-vor-Links-Paragraf" 8 Abs. 1 StVO zur Anwendung. In Bereichen, in denen lediglich ein Parkplatz gesucht werden kann, gilt er nicht. Dort müssen sich die Verkehrsteilnehmer also darüber verständigen, wer zuerst fahren kann.

Der Artikel "Parkhaus: Nicht immer gilt rechts vor links" wurde in der Rubrik VERKEHR mit dem Keywords "Autofahren, Parken, Unfall, Kurzmeldung" von "Rudolf Huber" am 5. November 2018 veröffentlicht.

auch in VERKEHR

Kommentare

Anzeige

Videos