Kraftstoff

Spritpreise "deutlich übertrieben"

Die Spritpreise in Deutschland haben im Oktober einen neuen Jahreshöchststand erreicht. Laut der monatlichen Marktauswertung des ADAC kostete ein Liter Super E10 im bundesweiten Monatsmittel 1,514 Euro und damit 1,4 Cent mehr als im September. Für einen Liter Diesel mussten Autofahrer im Schnitt 1,388 Euro bezahlen und damit sogar 5,1 Cent mehr als im September.

Spritpreise
mid Groß-Gerau - Der ADAC hat die Entwicklung der Spritpreise im Oktober grafisch dargestellt. ADAC


Die Spritpreise in Deutschland haben im Oktober einen neuen Jahreshöchststand erreicht. Laut der monatlichen Marktauswertung des ADAC kostete ein Liter Super E10 im bundesweiten Monatsmittel 1,514 Euro und damit 1,4 Cent mehr als im September. Für einen Liter Diesel mussten Autofahrer im Schnitt 1,388 Euro bezahlen und damit sogar 5,1 Cent mehr als im September.

"Der kontinuierliche Höhenflug der Kraftstoffpreise ist weder mit dem Wetter noch mit dem Niedrigwasser an Rhein und Main, das zu punktuellen Lieferschwierigkeiten führte, zu erklären", heißt es beim Automobilclub. Der enorme bundesweite Preissprung der vergangenen Wochen sei daher "deutlich übertrieben".

Der Artikel "Spritpreise "deutlich übertrieben"" wurde in der Rubrik WIRTSCHAFT mit dem Keywords "Kraftstoff, Preise, Statistik, Kurzmeldung" von "Rudolf Huber" am 2. November 2018 veröffentlicht.

auch in WIRTSCHAFT

Kommentare

Anzeige

Videos