News

BMW iFE.18 - Der erste vollelektrische BMW-Rennwagen

BMW iFE.18 - Der erste vollelektrische BMW-Rennwagen
BMW iFE.18. Foto: BMW

Am 14. September 2018 hat BMW in München seinen ersten vollelektrischen Rennwagen vorgestellt. Der BMW iFE.18 wird ab der fünften Saison, die im Dezember 2018 beginnt, der ABB FIA Formel E-Meisterschaft beitreten. BMW gab bekannt, dass der Antriebsstrang mit dem Know-how der Ingenieure des BMW i3 und des BMW entwickelt wurde. Am Steuer werden die BMW-Werksfahrer António Félix da Costa aus Portugal und der Brite Alexander Sims zu sehen sein.

„Die Formel E ist nicht nur eine innovative und spektakuläre Rennserie, die sich innerhalb weniger Jahre zu einer der Top-Rennserien der Welt mit einem völlig neuen Ansatz für Nachhaltigkeit und Events entwickelt hat“, sagte Klaus Fröhlich, Mitglied des Vorstands des Managements der BMW AG, Entwicklung und Motorsport, der die offizielle Veröffentlichung des BMW iFE.18 vor Medienvertretern, Partnern und weiteren Gästen aus aller Welt eröffnete. „Für BMW ist er auch das perfekte Testlabor für die Produktentwicklung. Der Technologietransfer zwischen Motorsport und Serienproduktion ist intensiv. Unsere Erfahrung aus der Serienproduktion kommt dem Antrieb des Rennwagens zugute. Gleichzeitig fließen Erkenntnisse aus der Formel E direkt in die Entwicklung zukünftiger Serienantriebe ein. Ich freue mich also auf eine großartige Rennsaison.“
Neun Jahre nachdem BMW die Formel 1 hinter sich gelassen hat fährt zum ersten Mal wieder ein BMW-Werksteam in einer FIA-Rennserie. „Das Know-how von BMW liegt beim iFE.18 vor allem im Herzstück des Fahrzeugs, dem Antriebsstrang. Wir haben den Serien-Ingenieuren gesagt: Legt alle Überlegungen ab, die ihr normalerweise in der Entwicklung habt, und denkt einmal nur an Performance, höchste Effizienz und geringes Gewicht“, so BMW-Motorsport-Chef Jens Marquardt. „Unsere BMW Motorsport Ingenieure haben die Hinterachse samt Federung konzipiert und mussten den Antriebsstrang in das Heck des Rennwagens integrieren. Das Wissen, das wir in diesem hart umkämpften Umfeld gewinnen, fließt direkt in die Produktionsentwicklung zurück. Das ist die perfekte Umsetzung unseres Leitgedankens: von der Rennstrecke auf die Straße.“

Der iF.18 verfügt über die ikonischen blauen und weißen Viertel des BMW-Logos mit abwechselnden kontrastierenden Farben. Die asymmetrische Anordnung teilt auch das funktionell abgeleitete nicht reflektierende matte schwarze Cockpitelement. Bei der Entwicklung des iF.18 wurde mit neuen Materialien experimentiert, wie etwa wärmeleitende Harze, Keramik, Titan, sowie neuen Kühlsysteme.  Fahrzeugentwickler Rudolf Dittrich und sein Team setzten eine Kombination aus Carbon und Stahl bei der Antriebswelle ein. Für die Oberflächen wurde mit Kupferdrähten durchwobenen Flachs experimentiert. Selbstverständlich soll der Wagen für die Rennbahn so leicht wie nur möglich gebaut sein und gleichzeitig robust genug für Fahrten auf öffentlichen Straßen. Das Mindestgewicht von Wagen, Fahrer und Batterie beträgt in der kommenden Saison 900 kg. Fast die Hälfte, ungefähr 385 kg, wiegt dabei schon allein die Batterie.
Die Leistungssteigerungen, die das neue System für die Formel E im Vergleich zum Serienmotor des BMW i3 aufweist sind beeindruckend. Der Rennwagen ist 50 Prozent leichter, 66 Prozent kompakter und produziert 100 Prozent mehr Leistung. Er erreicht sogar eine um 400 Prozent höhere Drehzahl als sein Serienprodukt. BMW-Fans können es kaum abwarten, den iF.18 auf der Rennstrecke zu sehen. Es ist zu erwarten, dass in der kommenden Rennsaison Sportwetten mit hohen Quoten auf den iF.18 platziert werden. Die Erwartungen sind auf jeden Fall hoch, wenn der iF.18 im Dezember zum ersten Mal in der ABB FIA Formula E Championship vertreten sein wird.

Der Artikel "BMW iFE.18 - Der erste vollelektrische BMW-Rennwagen " wurde in der Rubrik TECHNIK mit dem Keywords "" von "Redaktion" am 24. September 2018 veröffentlicht.

auch in TECHNIK

Kommentare

Anzeige

Videos