Mercedes-Benz Vario bekommt ein zweites Leben

2Mercedes-Benz Vario bekommt ein zweites Leben
Hellmann Logistics testet ein hakbes Jahr lang einen Mercedes-Benz Vario mit elektrischer Antriebsachse (von links): geschäftsführender BPW-Geslleschafter Markus Schell, Mathias Magnor (Chief Operating Officer Road & Rail von Hellmann Worldwide Logistics) und Prof. Dr. Sabine Bruns-Vietor von der Hochschule Osnabrück. Foto: Auto-Medienportal.Net/Hellmann Worldwide Logistics

Der nicht mehr produzierte Mercedes-Benz Vario bekommt ein zweites Leben: Der Logistikdienstleister Hellmann startet einen Feldversuch, bei dem das Fahrzeug auf die elektrischen Antriebsache e-Transport von BPW Bergische Achsen umgerüstet wurde. Der E-Vario verfügt über zwei achsintegrierten Asynchron-Motoren mit rund 200 PS (ca. 150 kW). Bei einer Nutzlast von drei Tonnen sollen einer 80-kWh-Lithiumionen-Batterie 100 Kilometer Reichweite möglich sein.

Der speziell für Hellmann umgerüstete Mercedes-Benz Vario wird jeweils rund zwei Monate in den Pilot-Niederlassungen Lehrte, Osnabrück und Bielefeld eingesetzt. Gemeinsam mit dem Spezialisten Paul Nutzfahrzeuge hat BPW den Start für die serienmäßige Umrüstung dieser Fahrzeugtypen für Ende des Jahres angekündigt. (ampnet/jri)

Der Artikel "Mercedes-Benz Vario bekommt ein zweites Leben" wurde in der Rubrik NUTZFAHRZEUGE mit dem Keywords "Mercedes-Benz Vario, e-Transport, Paul Nutzfahrzeuge, Hellmann, BPW, Bergische Achsen" von "ampnet" am 17. August 2018 veröffentlicht.

auch in NUTZFAHRZEUGE

Kommentare

Anzeige

Videos