Private halten Automarkt in Schwung

Die private Nachfrage hält den deutschen Automarkt am Laufen. Im Gegensatz zum gewerblichen Bereich nimmt sie seit Jahresbeginn deutlich zu, berichtet das Branchen-Magazin 'kfz-betrieb'.

Private halten Automarkt in Schwung
mid Groß-Gerau - Private Autokäufer sorgten für ein noch relativ gutes Ergebnis bei den Neuzulassungen im Mai. TÜV Nord


Die private Nachfrage hält den deutschen Automarkt am Laufen. Im Gegensatz zum gewerblichen Bereich nimmt sie seit Jahresbeginn deutlich zu, berichtet das Branchen-Magazin "kfz-betrieb".

Die Marktexperten beziehen sich dabei auf eine Auswertung der Analysefirma Dataforce, die allerdings wegen des Auslaufens diverser Dieselprämien nach einer längeren Phase des Wachstums um bis zu 20 Prozent im April für die nächsten Monate eine sinkende Privatnachfrage erwartet. "Stark rückläufig ist dagegen das gewerbliche Geschäft", heißt es beim "kfz-betrieb". In diesem Segment seien die Erstzulassungen im Vergleich zum Vorjahresmonat um zwölf Prozent eingebrochen, der höchste Rückgang seit April 2017.

Mittelfristig erwarten die Experten aber einen robusten Flottenmarkt - wegen der guten Konjunktur und weil der steigende Fahrzeugbestand regelmäßige Ersatzinvestitionen erfordert. "Daher werden die Auswirkungen von Dieselskandal und WLTP-Einführung die Neuzulassungen in Flotten nur kurzfristig beeinträchtigen", so die Einschätzung.

Der Artikel "Private halten Automarkt in Schwung" wurde in der Rubrik WIRTSCHAFT mit dem Keywords "Auto, Flottenmarkt, Autokauf, Statistik" von "Rudolf Huber" am 8. Juni 2018 veröffentlicht.

auch in WIRTSCHAFT

  • Renault elektrisiert

    Renault elektrisiert

    Renault fährt elektrisch auf der Überholspur. Der französische Hersteller hat von Januar bis September 2018 in

  • Meilenstein für das City-SUV

    Meilenstein für das City-SUV

    Als der Renault Captur vor etwa fünf Jahren das erste Mal auf Deutschlands Straßen auftauchte, dachte wohl niemand

Kommentare

Anzeige

Videos