Geschäftszahlen erstes Quartal 2018

Auch BMW ist bestens ins Jahr gestartet

Auch BMW ist bestens ins Jahr gestartet
BMW-Konzernzentrale in München. Foto: Auto-Medienportal.Net/BMW

Auch die BMW Group ist mit einem guten ersten Quartal in das Geschäftsjahr 2018 gestartet und erzielte Bestwerte. Die Automobilauslieferungen stiegen um drei Prozent auf 604 629 Einheiten. Bedingt durch Währungseffekte ging der Konzernumsatz zwischen Januar und März auf 22,694 Milliarden Euro (minus 5,1 Prozent) zurück, das EBIT um 3,1 Prozent auf 2,733 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Steuern lag mit 3,165 Milliarden Euro (-0,5 %) nur knapp unter dem Vorjahreswert, der Konzernüberschuss lag mit 2,301 Milliarden Euro (+1,2 %) darüber.

BMW steigerte den Absatz um 2,8 Prozent auf 517 447 Autos, Mini um vier Prozent auf 86 375 Einheiten. Rolls-Royce legte um 10,1 Prozent auf 807 Fahrzeuge zu, und BMW Motorrad kam auf 35 858 verkaufte Zweiräder (+0,6 %).

Der Vertragsbestand im Segment Finanzdienstleistungen stieg gegenüber dem Jahresende 2017 zum 31. März 2018 um ein Prozent auf insgesamt 5 434 664 Verträge. Im ersten Quartal wurden 451 908 Neuverträge (-2,9 %) im Finanzierungs- und Leasinggeschäft abgeschlossen. (ampnet/jri)

Der Artikel "Auch BMW ist bestens ins Jahr gestartet" wurde in der Rubrik WIRTSCHAFT mit dem Keywords "BMW, Geschäftszahlen erstes Quartal 2018" von "ampnet" am 4. Mai 2018 veröffentlicht.

auch in WIRTSCHAFT

  • Seat steuert auf Absatzrekord zu

    Seat steuert auf Absatzrekord zu

    Seat hat in den ersten drei Quartalen einen weltweiten Absatzrekord erzielt. Von Januar bis September 2018 lieferte der

  • VWN liefert ein Prozent mehr aus

    VWN liefert ein Prozent mehr aus

    Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) lieferte in den ersten neun Monaten des Jahres 371 500 Fahrzeuge aus. Das waren rund

Kommentare

Anzeige

Videos