Kraftstoff

Sprit-Preise auf Rekord-Niveau

Der Blick auf die Preistafel an der Tankstelle des Vertrauens treibt so manchem Autofahrer in diesen Tagen Sorgenfalten ins Gesicht. Denn im April 2018 kam es zu einem deutlichen Anstieg.

Sprit-Preise auf Rekord-Niveau
mid Groß-Gerau - Arme Autofahrer: Die Kraftstoffpreise haben an deutschen Tankstellen im April 2018 kräftig angezogen. ADAC


Der Blick auf die Preistafel an der Tankstelle des Vertrauens treibt so manchem Autofahrer in diesen Tagen Sorgenfalten ins Gesicht. Denn im April 2018 kam es zu einem deutlichen Anstieg. Wie die monatliche Auswertung des ADAC zeigt, kostete ein Liter Super E10 im Monatsmittel 1,371 Euro und damit 4,7 Cent mehr als noch im März. Auch bei Diesel sah es kaum besser aus. Für einen Liter mussten die Autofahrer im Schnitt 1,214 Euro bezahlen, im Vormonat waren es mit 1,183 noch 3,1 Cent weniger.

Am teuersten waren Kraftstoffe am 29. April 2018: An diesem Tag kletterte der Preis für einen Liter Super E10 auf 1,405 Euro und für einen Liter Diesel auf 1,246 Euro. Das war der höchste Stand seit 16. August 2015 (Super E 10) beziehungsweise 2. Juni 2015 (Diesel). Am preiswertesten konnten die Verbraucher Anfang April tanken. Super E 10 kostete am 3. April 2018 im Durchschnitt 1,349 Euro, Diesel am 7. April 1,194 Euro.

Der Artikel "Sprit-Preise auf Rekord-Niveau" wurde in der Rubrik WIRTSCHAFT mit dem Keywords "Kraftstoff, Benzinpreis, Statistik" von "Ralf Loweg" am 2. Mai 2018 veröffentlicht.

auch in WIRTSCHAFT

Kommentare

Anzeige

Videos