Messe

China erstürmt den Gipfel in der Autoindustrie

Automobilexperte Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer attestiert China großes Potenzial. Anlässlich der Auto-Show in Peking analysiert er den Markt und rechnet damit, dass China bald die Industrie-Führerschaft übernimmt.

China erstürmt den Gipfel in der Autoindustrie
mid Groß-Gerau - Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer sagt der chinesischen Automobilwirtschaft eine glänzende Zukunft voraus. Universität Duisburg-Essen


Automobilexperte Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer attestiert China großes Potential. Anlässlich der Auto-Show in Peking analysiert er den Markt und rechnet damit, dass China bald die Industrie-Führerschaft übernimmt. Die "Auto China" sei zum absoluten Muss für alle wichtigen Autohersteller geworden, während die Detroit Motor Show möglicherweise 2019 mangels Autoaussteller eingestellt werde. Auch an der IAA Frankfurt und dem Genfer Auto-Salon blättere der Lack ab.

Vor zehn Jahren seien die Chinesen mit ihren "Reis-Schlüsseln" noch belächelt worden, sagt der Inhaber des Lehrstuhls für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Automobilwirtschaft an der Fakultät für Ingenieurwissenschaften der Uni Duisburg-Essen. Billig kopiert, lausige Qualität, katastrophale Cash-Tests und abgekupfertes Design wie etwa beim Geländewagen JMC Landwind, der 2005 bei der Frankfurter IAA auftauchte, dem Brilliance BS6 oder dem Shuanghuan CEO, einem miserablen Plagiat des BMW X5. Doch jetzt: "Das Bild hat sich dramatisch gewandelt. China ist dabei, die Industrieführerschaft in der Autoindustrie anzustreben."

Mehr als 60 Marken chinesischer Autobauer tummeln sich auf dem Markt. "Ein Großteil ist Technologie-getrieben, wie etwa Byton, NIO oder WM", sagt der deutsche Automobil-Experte. Nach wie vor dominierten die großen, überwiegend staatlichen chinesischen Joint-Venture Konzerne, auf welche die westlichen Autobauer bis heute angewiesen seien. Nicht "über Nacht", aber im Laufe der nächsten 15 Jahre würden sich die Bedeutung der chinesischen Gruppen als Joint Venture Partner abschwächen.

Mittlerweile erobern die Chinesen mit eigenen Modellen den Markt. Dabei spielt der Wachstums-Champion Geely des chinesischen Milliardärs Li Shufu eine wichtige Rolle. Erstmals hat Geely mit 1,24 Millionen Neuwagenverkäufen im Jahr 2017 und einem Wachstum von 63 Prozent - ohne Volvo - die Millionenmarke überschritten. "Mit einem Zuwachs von 39 Prozent auf 386.296 Neuwagen-Verkäufen in den ersten drei Monaten dieses Jahres bleibt Geely Auto gemeinsam mit seiner neuen Marke Lynk & Co auf strengem Wachstumskurs und wird die eigene Zielsetzung von 1,58 Millionen Fahrzeugverkäufen für das Jahr 2018 mit hoher Wahrscheinlichkeit übertreffen", prognostiziert der Duisburger Wirtschaftwissenschaftler.

Forciert wird das chinesische Wachstum durch die noch relativ niedrige Pkw-Dichte im Land. So besaßen 1.000 Chinesen im Jahr 2017 in Durchschnitt 79 Pkw. In den USA betrug diese Kennziffer 812 Pkw je 1.000 Einwohner und in Deutschland 553 Pkw je 1.00 Einwohner. "Der chinesische Automarkt bietet ein großes, bisher nicht erschlossenes Potenzial", sagt Dudenhöffer. Da die chinesische Wirtschaft insgesamt auf ihrem Wachstumspfad bleibe, steige die Bedeutung des chinesischen Automarktes in den kommenden Jahren. So rechnet die OECD in ihrem neuen Economic Outlook vom März 2018 für China mit einer gesamtwirtschaftlichen Wachstumsrate (GDP) von 6,7 Prozent für das Jahr 2018 und 6,4 Prozent für 2019.

"Die chinesischen Autobauer und Zulieferer haben sich zu veritablen Wettbewerbern im weltweiten Automarkt entwickelt", so Dudenhöffer. Auf dem Feld der Mobilitätsdienstleistungen habe China heute bereits Wettbewerbsvorteile gegenüber Europa. "Die Größe des chinesischen Marktes ist ein wichtiger Prozess-Treiber." Die hohe Veränderungsgeschwindigkeit des Landes, seiner Unternehmen und die außerordentlichen staatlichen Budgets für Forschung in Verbindung mit einer staatlich gelenkten Industrialisierungspolitik seien die anderen wesentlichen Treiber beim Erstürmen des Gipfels im Mobilitätssektor.

Der Artikel "China erstürmt den Gipfel in der Autoindustrie" wurde in der Rubrik WIRTSCHAFT mit dem Keywords "Messe, Wirtschaft, Prognose" von "Lars Wallerang" am 2. Mai 2018 veröffentlicht.

auch in WIRTSCHAFT

  • Renault elektrisiert

    Renault elektrisiert

    Renault fährt elektrisch auf der Überholspur. Der französische Hersteller hat von Januar bis September 2018 in

  • Meilenstein für das City-SUV

    Meilenstein für das City-SUV

    Als der Renault Captur vor etwa fünf Jahren das erste Mal auf Deutschlands Straßen auftauchte, dachte wohl niemand

Kommentare

Anzeige

Videos