Mercedes-Maybach Ultimate Luxury

Peking 2018: Für einen Maybach ist der ultimative Luxus elektrisch

29Peking 2018: Für einen Maybach ist der ultimative Luxus elektrisch
Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Auf der Auto China 2018 in Peking (25.4.-4.5.2018) präsentiert Mercedes-Benz den ,,Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury". Das Showcar kombiniert den Komfort und die typischen Stärken beider Karosserievarianten. Dazu gehören die erhabene Sitzposition und das athletische Erscheinungsbild. Der Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury ist als Elektrofahrzeug mit vier kompakten Permanentmagnet-Synchron-Elektromotoren und vollvariablem Allrad-Antrieb konzipiert.

Mit seinen großzügigen Abmessungen setzt der Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury (Länge/Breite/Höhe 5,26m x 2,11m x 1,74m die Reihe der visionären Design-Showcars von Mercedes-Benz fort. ,,Der Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury ist ein komplett neuer Archetyp, wie man ihn noch nie zuvor gesehen hat", sagt Gorden Wagener, Chief Design Officer der Daimler AG. ,,Mit Sinnlichkeit und purer Raffinesse haben wir ein zeitloses Fahrzeug erschaffen, welches die Stellung von Mercedes-Maybach als ultimative Luxusmarke unterstreicht." Dabei soll die Studie die traditionellen Werte der Marke anknüpfen, getreu der Maxime ,,aus dem Allerbesten das Allerbeste" zu erschaffen.

Der Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury ist als Elektroauto konzipiert. Mit seinen vier kompakten Permanentmagnet-Synchron-Elektromotoren besitzt er vollvariablen Allradantrieb. Die Leistung des Antriebs beträgt 750 PS (550 kW). Der flache Akku im Unterboden hat eine nutzbare Kapazität von ca. 80 kWh und ermöglicht eine Reichweite nach NEFZ von über 500 Kilometern (nach EPA: über 200 Meilen). Die Höchstgeschwindigkeit ist bei 250 km/h elektronisch abgeregelt.

Durch Gleichstromladen auf Basis des CCS-Standards ermöglicht das System Ladeleistungen bis zu 350 kW. In nur fünf Minuten lässt sich so genügend Strom tanken, um rund 100 Kilometer zusätzliche Reichweite zu erzielen. Aufladen lässt sich die Batterie kabelgebunden an öffentlichen Ladestationen, üblichen Haushaltssteckdosen oder induktiv.

Nach dem Willen der Designer verschmilzt das Showcar Einflüsse der westlichen und fernöstlichen Hemisphäre zu einem automobilen und kulturellen Dialog. So wird traditionell im chinesischen Möbel-Design das ,,Magic Wood", das Ebenholz, verwendet. Auch die Kombination aus SUV und Stufenhecklimousine unterstreicht dieses Motiv, sind dies doch nicht nur auf dem internationalen, sondern vor allem auf dem chinesischen Markt die erfolgreichsten Karosserievarianten.

Glatte, überspannte Flächen ohne Sicken und scharfe Kanten erzeugen ein Bild von sportlicher Eleganz: Der Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury sorgt für einen souveränen Auftritt. Mit seinen ausgewogenen Proportionen zeigt das Fahrzeug enorme Präsenz. Der markante verchromte Kühlergrill mit seinen feinen senkrechten Streben im Stil eines Nadelstreifen-Anzugs akzentuiert die Front. In Kombination mit den flachen Frontscheinwerfern mit drei Leuchteinheiten prägt der Grill die Frontansicht des Fahrzeugs und betont die Markenzugehörigkeit. Die großformatigen Lufteinlässe sowie der horizontale Grill mit integrierten Chrom-Blades unterstreichen die Sportlichkeit.

Der Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury bietet im Gegensatz zu einer konventionellen Limousine eine deutlich höhere, SUV-typische Sitzposition und damit ein erhabenes Fahrerlebnis. Das entspricht dem Wunsch vieler Kunden nach einem Gefühl von Schutz und Geborgenheit. Dafür mussten die Designer das bekannte Drei-Box-Design - also den ,,Dreisprung" Motorhaube, Fahrgastraum und Kofferraum - harmonisch auf eine SUV-ähnliche Architektur übertragen.

Die aufrecht stehende C-Säule, die lange, sanft nach vorne abfallende Motorhaube und das kompakt gestaltete Stufenheck prägen die sportlich-elegante Seitenlinie. Ein langer Radstand und der kurze hintere Überhang akzentuieren das muskulöse Volumen der Flanke. 24 Zoll große Räder im Turbinen-Design runden das Gesamtbild ab.

Angedeutete Trittbretter in geschliffenem Aluminium sind im unteren Türbereich integriert. Sie sind weiß beleuchtet und mit dem Maybach Logo versehen. Ein dezentes Chrom-Zierelement oberhalb der Trittbretter sowie im unteren Bereich von Front und Heck akzentuiert das gesamte Fahrzeug. Die flach in die Flanke integrierten Türgriffe fahren elektrisch aus.

Am Heck nehmen die dreigeteilten Leuchten das Scheinwerfer-Motiv der Front wieder auf. Darüber sitzt die optisch vertikal geteilte Heckscheibe. Ein weiteres markantes Merkmal ist der modellierte Unterfahrschutz in Diffusor-Optik.

Das Interieur des Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury inszeniert einen spannenden Kontrast zwischen hoher sportlicher Ausrichtung und luxuriöser Weite. Ziel der Designer war es, im Interieur Anklänge an die Serienfahrzeuge abzubilden, sie jedoch in eine bisher unerschlossene Luxuswelt zu überführen. Das großzügige Raumgefühl und die kontrastreichen Farbkompositionen erzeugen ein bislang im Automobil unerreichtes Luxuserlebnis. Markentypisch werden Farben verwendet wie Roségold, Kristallweiß und Pearlgrey. Fließende Formen, zarte Stoffe und Bauteile aus Aluminium schaffen einen spannenden Kontrast zwischen den sportlich-eleganten Details eines SUV und der Leichtigkeit einer Limousine.

Da der Vision Mercedes-Maybach Ultimate Luxury primär für den Chauffeurbetrieb konzipiert ist, ist sein Design stark auf die Passagiere im Fond und deren Wohlbefinden ausgerichtet. Dort ist das wohnliche Raumgefühl besonders intensiv erlebbar. Fahrerplatz und Cockpit sind dagegen auf das Wesentliche reduziert. (ampnet/Sm)

Der Artikel "Peking 2018: Für einen Maybach ist der ultimative Luxus elektrisch" wurde in der Rubrik AUTOMOBIL mit dem Keywords "Mercedes-Maybach Ultimate Luxury, Showcar" von "ampnet" am 24. April 2018 veröffentlicht.

auch in AUTOMOBIL

  • Mash stockt auf 650 Kubik auf

    Mash stockt auf 650 Kubik auf

    Mash stockt den Hubraum seiner bislang bei 400 Kubik endenden Modellpalette auf und bringt im April eine 650er auf den

  • BMW legt noch ein X drauf

    BMW legt noch ein X drauf

    Mit dem X7 legt BMW noch eins auf seine SUV-Baureihen drauf. Dasgrößte Sport Utility Vehicle der Bayern ist 5,15 Meter

Kommentare

Anzeige

Videos