Aufmerksamkeitsassistent bei Scania jetzt Standard

Aufmerksamkeitsassistent bei Scania jetzt Standard
Scania S 580. Foto: Auto-Medienportal.Net/Scania

Scania stattet seine Lastwagen ab sofort serienmäßig mit dem Aufmerksamkeitsassistenten aus. Das System wertet zunächst während der ersten 15 Minuten den individuelle Fahrstil aus. Dabei dienen 60 km/h und schneller als Ausgangswert. Anschließend werden die Lenkradbewegungen analysiert, um festzustellen, ob ein Verhalten außerhalb der Norm vorliegt. Die Informationen liefert die Kamera des Spurhalteassistenten.

Weitere Daten werden in Zusammenhang mit einem physiologischen Modell der menschlichen Schläfrigkeit, in Abhängigkeit von der Tageszeit, der bereits vergangenen Wachzeit und der letzten Schlafdauer des Fahrers gebracht. Die benötigten Informationen liefert der Fahrtenschreiber. Außerdem wurde das Modell für die Stunden angepasst, in denen das Müdigkeitsrisiko des Fahrers besonders hoch ist, wie zum Beispiel zwischen 3 und 5 Uhr am Morgen.

Auf einen zu niedrigen Aufmerksamkeitsgrad wird der Fahrer akustisch und visuell auf einer Skala hingewiesen. Die Balken sind solange grün, bis der Wert eine Grenze unterschreitet, ab der ein Risiko besteht - dann wird die Anzeige gelb. Die Warnung wird in zwei Stufen ausgegeben: Zuerst wird gemeldet, dass der Fahrer offensichtlich abgelenkt ist und dann wird ihm vorgeschlagen, eine Pause einzulegen. (ampnet/jri)

Der Artikel "Aufmerksamkeitsassistent bei Scania jetzt Standard" wurde in der Rubrik NUTZFAHRZEUGE mit dem Keywords "Scania, Aufmerksamkeitsassistent" von "ampnet" am 8. März 2018 veröffentlicht.

auch in NUTZFAHRZEUGE

Kommentare

Anzeige

Videos