Ungarische Staatsbahn kauft neun Zwei-Wege-Unimog

2Ungarische Staatsbahn kauft neun Zwei-Wege-Unimog
Die ungarische Staatsbahn hat für Wartungs- und Reinigungssarbeiten neun Unimog U 423 in Zwei-Wege-Ausführung bestellt. Foto: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Die ungarische Staatsbahn (MAV) hat sich für neun Mercedes-Benz Unimog U 423 mit Zwei-Wege-Ausrüstung (Straße/Schiene) für die Instandhaltung ihres Schienennetzes entschieden. Die Fahrzeuge sind mit einem 231 PS (170 kW) starken Euro-VI-Vierzylinder ausgestattet. Zur Ausrüstung gehören Arbeitsgeräte verschiedener Hersteller wie Hubbühne, Kran, Schienenschleifgerät, Mähausleger, Gleissprühanlage, Messpantograf sowie eine Schneefräse.

Eingesetzt werden die Unimog unter anderem für die Wartung von Oberleitungen, das Zurückschneiden von Ästen entlang der Bahntrasse, die Unkrautbekämpfung im Gleisbett und den Winterdienst. Der schnelle Wechsel zwischen Schiene und Straße kann in wenigen Minuten auf jedem niveauebenen Gleisbereich, wie beispielsweise einem Bahnübergang, vorgenommen werden. Auf der Straße ist der Zwei-Wege-Unimog bis zu 89 km/h schnell. (ampnet/jri)

Der Artikel "Ungarische Staatsbahn kauft neun Zwei-Wege-Unimog" wurde in der Rubrik NUTZFAHRZEUGE mit dem Keywords "Unimog, U 423, Zwei-Wege-Ausführung" von "ampnet" am 7. März 2018 veröffentlicht.

auch in NUTZFAHRZEUGE

Kommentare

Anzeige

Videos