Allrad

Opel Insignia Country Tourer macht den Eis-Meister

Opel hat den Allradantrieb für den Insignia Country Tourer auf Hochleistung getrimmt. Damit soll das Fahrzeug gut durch den Winter kommen, auch wenn es einen mal auf der Fahrbahn ganz eiskalt erwischt.

Opel Insignia Country Tourer macht den Eis-Meister
mid Groß-Gerau - Dank spezieller Allradtechnik lässt sich der Opel Insignia Country Tourer nicht aufs Glatteis führen. Opel


Opel hat den Allradantrieb für den Insignia Country Tourer auf Hochleistung getrimmt. Damit soll das Fahrzeug gut durch den Winter kommen, auch wenn es einen mal auf der Fahrbahn ganz eiskalt erwischt. Der Twinster-Allradantrieb mit Torque Vectoring soll für Sicherheit auf glatten Straßen sorgen.

"Die gute Kurvenstabilität und Spurtreue sogar unter extremen Fahrbahnbedingungen - das zeichnet das modernste Allradsystem von Opel aus", sagt Andreas Holl, Leiter Opel-Entwicklung für Kontrollsysteme und Allradantriebe. In dem System steckt allerhand Hightech: Zwei Lamellenkupplungen an der Hinterachse ersetzen beim Twinster-Antrieb mit Torque Vectoring ein konventionelles Differenzial.

"Als Ergebnis wird die Antriebskraft in Sekundenbruchteilen individuell an jedes Hinterrad geleitet", erläutert Holl. Das heißt: Die Kraft wird zu jedem Zeitpunkt perfekt dosiert weitergegeben. Oder wie der Fachmann die Vorteile gegenüber anderen Systemen auf den Punkt bringt: "Wir haben im Twinster eine extrem hohe Momentenverteilungs­Kapazität von null Newtonmeter Übertragung auf der einen bis hin zu 1.500 Newtonmeter auf der gegenüberliegenden Seite. Außerdem können wir die Drehmomentverteilung komplett unabhängig von Radschlupf und Radgeschwindigkeit einstellen. Und dann ist da natürlich noch die kompakte Bauweise: Dadurch, dass zwei Kupplungen vor den Antriebswellen sitzen, entfällt das Hinterachsdifferenzial. Das spart Platz und Gewicht."

Mit dieser Technik an Bord soll der Insignia Country Tourer agiler und präziser in Kurven einlenken, beste Seitenführung für maximale Stabilität bieten und mit vorbildlicher Traktion auf jedem Untergrund glänzen - selbst auf Eis und Schnee. So wandert in der Regel der höhere Kraftanteil zum kurvenäußeren Rad, das Fahrzeug stabilisiert sich und bleibt für den Fahrer in jeder Situation einfacher lenkbar - ein Zugewinn an aktiver Sicherheit.

Der Artikel "Opel Insignia Country Tourer macht den Eis-Meister" wurde in der Rubrik TECHNIK mit dem Keywords "Allrad, Auto, Technik" von "Lars Wallerang" am 21. Februar 2018 veröffentlicht.

auch in TECHNIK

Kommentare

Anzeige

Videos