News

Gebrauchtwagenkauf: Darauf sollte man achten

Gebrauchtwagenkauf: Darauf sollte man achten
@ ArtisticOperations (CC0-Lizenz)/ pixabay.com

Neben der Vorfreude auf das neue Fahrzeug beinhaltet ein Autokauf immer auch Risiken und Kosten, vor allem, wenn es sich um einen Gebrauchtwagen handelt. Dementsprechend sollten sich potenzielle Käufer gut vorbereiten. Wir fassen zusammen, welche Aspekte man beim Kauf eines Gebrauchten beachten sollte.

Der erste Schritt: Finanzcheck

Das wohl wichtigste Kriterium beim Autokauf ist der Preis. Laut einer Umfrage des Finanz- und Informationsdienstleisters Boniversum von 2017 bezahlten von den rund 50 Millionen privaten Autonutzern zwei Drittel ihr Auto bar. Lediglich 26 Prozent setzten auf eine Finanzierung oder Leasing. Vor dieser Entscheidung sollten Interessenten jedoch auch die Folgekosten überdenken, um abschätzen zu können, welche Summe in bar oder per Finanzierung wirklich benötigt wird.

Infografik: Beim Autokauf ist Bares noch Wahres | Statista Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Essenziell sind dabei Fixkosten wie Reifen, Kraftstoff, Steuer und Versicherung. Während die erstgenannten Posten erst bei einem potenziell infrage kommenden Wagen wichtig werden, können die Versicherungskosten bereits vorher überprüft werden. Besonders Fahranfänger sollten hierbei auf das Beitragsniveau achten und die Leistungen der einzelnen Versicherer genau prüfen. So bietet CosmosDirekt beispielsweise einen Rabattschutz für bis zu drei Schäden, was besonders für Fahranfänger von Vorteil sein kann. Ebenso ist es ratsam, einen kleinen finanziellen Puffer für unvorhersehbare Kosten wie Reparaturen oder BuÃ?gelder zu besitzen.

Augen auf bei der Besichtigung

Wer heutzutage ein Auto kaufen will, sucht zuerst im Internet. Dabei sollten potenzielle Käufer darauf achten, einen seriösen Händler zu finden, der einem sämtliche Fragen beantwortet und auch Papiere und Reparaturberichte vorzeigt. Hat man sein Traumauto gefunden, sollte der Besichtigungstermin im Hellen stattfinden, damit man Kratzer oder anderen kleine Schäden besser erkennen kann. Zudem ist es ratsam, eine Besichtigung niemals alleine durchzuführen, um eine Zweitmeinung einholen zu können. Während der Besichtigung sollte man das Auto von allen Seiten akribisch betrachten, um mögliche Mängel zu entdecken. Wer wenig Fachwissen hat, kann den Wagen auf eigene Kosten auch bei einer Dekra Prüfstelle auf Herz und Nieren untersuchen lassen.

Sofern mit dem Auto alles in Ordnung ist, kann es danach an die Preisverhandlungen gehen. Dabei wird in der Regel nie der Preis gezahlt, der ausgerufen wurde. Vielmehr ist ein wenig Verhandlungsgeschick von Nöten, um einen Rabatt zu erzielen. Dabei sollte man jedoch Abstand von allzu unrealistischen Preisvorstellungen nehmen, denn mehr als 19 Prozent Rabatt sind in der Regel nicht möglich. Wer mit dem ausgehandelten Preis unzufrieden ist, kann auch nach Gratisleistungen fragen, ob ein Satz Reifen, ein kostenloser TÃ?V oder neue Scheibenwischer.

Der Artikel "Gebrauchtwagenkauf: Darauf sollte man achten" wurde in der Rubrik WIRTSCHAFT mit dem Keywords "" von "Redaktion" am 5. Februar 2018 veröffentlicht.

auch in WIRTSCHAFT

Kommentare

Anzeige

Videos